Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Fünfter Band. Dritte Abtheilung: Kriechtiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29461/598/
568 ®ie ©tachelftoffer. Sanbßfdhe. Sa^taftcr. Stuberßfche. fèatSgnmbeln. ©pinnenßfche. 
Zumeilen Ijod) über baS SB aff er ßmngt, bet biefer ©elegenljeit aud) fd)on ben ©Ziffern in bie Secte 
gefallen iß. Stuf bie räuberifd)e Statur ber Stinlßßhe beutet baS fräftige ©ebiß, unb eg läßt ßdj 
mot)t anneïjmen, baß fte and) an ziemlich große« ^ifchen ftd^ bergreifen mögen, ©ie bagegen fabelt 
in Oerßhiebenen Sanb; nnb ©ingemeibemürrnern, menu nicht gefährliche, fobod) §öd;ft unangenehme 
fÇeinbe nnb 2Siberfad)er.. OaS ^letfdC; beiber Strten mirb bon Sitten, meldhe eS oerfudßen, als meiß, 
feft nnb fcßmadhaft gerühmt, hierauf befdhränlt ßdj nufere bisher' gewonnene $unbe bief er mert; 
mürbigen ©efdt>öpfe. 
* * 
* 
©benfoioenig als bie Stinlßfdje lernten mir bie ihnen üermanbtenSanbfifche (Taeniae), höchft 
eigentümliche, burdj ©eßaltung unb abfonbertidhen ©d)mud gleich ausgezeichnete Ojjiere außer; 
crbentlid)er Sänge, ziemlicher £>öhe unb unüerhältnißmäßig geringer ©tärle, ioeldje ihren Seamen mit 
bottfiem Rechte tragen, ba ße faaffenber als mit einem San be nid)t berglichen merben lönuen. Sind) 
bei ihnen nimmt bie Stüdenßoffe faßt ben größten Otjeil &er Oberfeite ein; ihre borberen ©trahlen 
aber erheben ftdb> gemöhnlid) ned) bufd^artig über bie anberen nach ihnen folgenben; bie Sruftftoffen 
ßnb borhanben, ftetS aber fehr Hein, bie Sauchfloffen bei einzelnen ziemlich auSgebilbet, bei anberen 
bis auf einen langen, gteidjfam mit Jahnen befehlen ©trahi berïümmert; bie Slfterfloffe iß, falls fie 
borhanben, fehr Hein, bie ©djmanzfloffe oerfdjteben geftaltet ober ebenfalls fel;lenb. Oer Heine, 
borftredbare Stunb, beffen Oberliefer fid) nach h*n^en in eine bie Sßangen betleibenbe glatte 
ermeitert, bie nadt erfd^einenbe, meil nur mit fleinen, bem bloßen Sluge faß unßdjtbareu ©djuppen 
belteibete £>aut, ber fadartige Stagen, bie ungemein zahlreichen, fönnlid) in eine Orüfe bereinigten 
Sförtneranhänge, ber Stängel einer ©chmimntblafe tragen außer bem zur $emtzeidjnung bei. 
Oie ®at)tafter (Trachypterus) haben §mei Stüdenfloffen, beren erfte, bon ßacheligen ©trahlen 
gekannte, unmittelbar über ber ©tirn ßeht unb ßd; beträchtlich über bie zmeite, niebrigere berlängert; 
bie fächerförmige ©djmanzfloffe iß fdjief nach oben gerichtet, bie Srußßoffe fehr Hein, bie Saud)ßoffe 
lang unb fächerförmig, eine Slfterßoffe nicht borhanben. Oie Stittetlinie beS SeibeS mirb burdh 
Heine ©d)itber unb Oornen in ber Stitte berfelben gefdjütd. Oie Kiemen bemaffneit ßdhtbare gähne. 
3n ber ^iemenljaut ßnben ßd) 6 ober 7 ©trahlen. 
©panfifdj (Trachypterus bogmarns) nennen bie ©ngtänber einen mehrmals an ihrer $üße 
borgelommenen, mie eS fd^eint, in ben nörblid)en Steercn haufenben Sertretcr biefer ©ruppe, mctd)er 
bei 4 bis 5 $uß Sänge 8 gott h0
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.