Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Fünfter Band. Dritte Abtheilung: Kriechtiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29461/275/
SJläbcpenfcplange. ^atnap. ißaragubu. 
259 
eine äftaug gcreidft Worben War, geigte fid) bie ©change augenblidlid) erregt unb iftacpte fid) barüber 
per, baê Opfer gu tobten. ©ie bif eg nid)t, erftidte eg aud) ntd^t burdp Umfd)lingen, fonbern briidte 
eg fo feft gegen bie 2Banb beg Vepälterg, baf eg balb oerenbete. hierauf padte fie bag Opfer unb 
quetfcpte unb briidte eg fo lange, big eg munbgerecpt geworben tear unb oerfcpludt Werben tonnte. 
Oem Pfleger gegenüber geigte fiep aud) biefe ®oratlenotter fanft unb gutmütpig; fie bif nie, benapm 
fiep überhaupt burepaug uid)t Wie cine ©iftfd)lange. 
3u unferen SJhtfeen gewinnt man fein rieptigeg Vilb bon ber Sßracpt biefer Opiere. 3w^t mcm 
ipnen bie £>aut ab, fo erblaffen bie feponen rotpen SRinge fe^r balb, unb ftedt man fie in SBeingeift, 
fo OerfcpWtnben biefelben mehr ober Weniger, guWeilen gänglid). Oie garbeftoffe fd)einen burep ben 
SBeingeift anfgelöft unb auggegogen gu Werben; benn biefer nimmt bon ihnen eine blafrötplicpe 
Färbung an. 
ÜDtit bem tarnen Sung arum ober Vu n gar begegnen bie Snbter eine grofe unb äuferft 
gefäprlicpe ©iftfcplange ihrer ^eimat. Oer ÜRame ift in Bungarus oerWälfdft unb bon ber SBiffen; 
fepaft angenommen Werben, unb fo berfteben Wir gegenwärtig unter biefer Vegeicpnung einige 
©cplangett, bençtt foïgenbe SDRerïmale gemeinfam finb: Oer ®opf ift breiter alg ber §alg, flein, 
eiförmig unb fiumpfföpnaugtg, ber Körper runb ober ftumpf breiedig, big gum ©d)Wange faft gleicp 
bid, biefer felbft Oerpältnifmäfig furg. 3epn grefe ®opffepilber beden ben $opf, grofe, feepgedige 
©cpilbfdjuppen befleiben bie erpabene SRüdenfirfte, einreipige ©epilber ben unteren Opeil beg 
©cpWangeg. Oie SDRunböffnuttg ift furg ober boep nur mitteïtang, bie untere Äinnlabe etWag fürger 
alg bie obere, unb bie Vegapnung in ipr fcpwäcper alg in biefer. Oerbe 3äpne fiepen pinter ben ©ift; 
pafen, Welcpe an ber auggebogenen ©eite eine beutlicpe SRinne unb an iprer SBurgel eine Vertiefung 
geigen, im Verpältnif gur ©röfe beg SOpiereg aber fepr flein finb unb nur Wenig aug iprer 
©epeibe peroorragen. 
Oie Karnap ober Vungarum^antap ber Sttbier (Bungarus annularis), bie gröfte 2lrt 
ber Familie, erreiept eine Sänge oon 5 big 672 $uf unb ift auf fd)Wargem ober bunfelblauen ©runbe 
getblid) geringelt; ber ®opf fiept fcpwärglid)btau aug, ein ©treifen, Weld)er in ber SDRitte ber hinter; 
pauptgfepilber beginnt unb gu beiben ©eiten fd)ief nad) pinten unb unten läuft, ein ^jatgbanb bilbenb, 
pellgelb; ber übrige Seib geigt in faft gleichen 9Ibftänbeit giemlicp gleicpbreite, fcpWargblaue unb 
gelbe Vänber. 
©ine gweite 3lrt, oon ben 3>trôm'n ^jßaragubu ober ^ßafta^ula (Bungarus coeru- 
leus) genannt, ift bebeutenb Heiner, nur 2V2 $uf lang unb auf bunfelblauem ober fipwargem, in 
geWiffem Sicpte glängenben ©runbe mit frutnmen, gegen einanberftepenben Weifen $ßunftlinien gegeiepnet. 
Oie Karnap oerbreitet fiep über Oftinbien, ^interafien unb bie benaepbarten ^ttfeltt: man pat 
fte in Oftinbien, ©iant, ©pina unb auf 3>aoa gefammelt; bie 5ßaragubu fepeint rnepr auf bag fffeftlanb 
befd)ränft gu fein unb ift namentlich in ^Bengalen unb an ber $üfte oon ÜDRalabar beobadptet Worben. 
Veibe Slrten Wäplen fiep, laut ©antor, trodene ©egenben gu iprem Slufentpalte unb fteïïen pier fleinen 
©äugern, ®ried)tpieren unb Surcpen, ingbefonbere anberen ©drangen unb ^röfepen naep. ©antor 
pält fie trop ipreg runben Slugenfterneg für näcptlicpe Spiere, weil fte ftd)" bei £age päufig in tpren 
©dplupfwinfeln oerbergen, bie ©onne meiben, ben ©epatten auffuepen unb ftd) unfteper, guWeilen 
auep in peftiger 2Öeife opne Veranlaffung bewegen; eê fepeint mir jeboep gWeifelpaft, baf bie Folgerung 
rieptig ift unb ein 9RaeptIeben angenommen Werben muf. 2Bie faft alle übrigen ©iftfd)langen ftnb 
auep fte jäpgornige ©efepöpfe, Welcpe, gereigt, in bie gröfte 2ßutp geratpen, ungereigt aber, bet 
2lntunft eineg üDRenfd)en, geWöpnlid) bie glucpt ergreifen. 2Benn man naep ipnen fdplägt, ober fte 
fonft angreift, befunben fte einen peftigen 3orn, fuepen ipren ©cplupfwinfel gu oerlaffen unb bewegen 
fiep bann mit grofer ©cpneKigfeit unb ©eWanbtpeit. Vor bem Eingriffe legen fte, Wie bie Ottern, ben 
17*
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.