Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Vierter Band. Zweite Abtheilung: Die Vögel. Zweite Hälfte: Späher, Läufer und Schwimmer
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29460/474/
452 
©te Säufer, ©djarrvöget. gafanen. 
Sebent, melche bic ®ehle beïleiben, ftnb lidjtgrau unb ungefledt, bie mittleren ©teuerfebern auf 
umberbraunem ©runbe lichtgrau marmorirt, bie feitlidjen graufchmarj, mit grünlichem ©dhimmer. 
Sei bem naljttertoanbten, gleidhgrofen ßelitfdh (Euplocamus- Gallophasis - albocristatus), 
fmbÂopf, £at<§, Mantel unb ©émana glänaenb blaufdjmara, bie geberu beê Sürjelê fc^muaig^ 
mei§, lidhtfchmara quergcmellt, bie ber #aube meifj, bie verlängerten ber Sruft graumeifc, bie ber 
übrigen lînterfeite bunlelgrau. Oa§ 5luge ift braun, bie nactte SSange roth, ber ©chuabel bunfel= 
hornfarben, ber ^ufj bïâulichhornfarben. Oaê äßeibd^en ift von bem beê ®irrit taurn au untere 
[Reiben. 
Saê gafanettïjuljtt (Euplocamus-Gallophasis-melanotus). (@.451.) 
Seibe £ühner bemohnen ben [üblichen Oheil &e3 ^ûuaïaha : ber fôirrif finbet fié) im Often, 
ber ^elitfch im SBefien. 3« 9tepal leben beibe Wirten neben unb unter einanber ; in Oarfiling ift 
ber Æirrif ^äuftg, in ben mefilichen ©h^en fceS ®ebirgeê ber Mitfcf) menigftenê nirgenbê feiten. 
Son bem greileben jeneê miffen mir menig; biefen h^t Mountaineer beobachtet unb mit 
gemohnter Sluêfü^rlid^ïeit gefchilbert. „Oer mohlbefannte Mtfd)", fagt er, „ift in bem nieberu 
©ürtel beê ©ebirgeê fe^r häufig, ©ein SSohnfreiê beginnt am gnfêe ber £>ügel nnb erftrecft fiel) 
biê in eine #öhe von achttanfenb $ufj über bem Meere; Von hier an mirb er feltener, obmohl noch 
einige menige in größerer $öhe vortommen mögen. @r feheint ben Menfcl)en meniger au fliehen alê 
jeber anbere $afan, fommt viel näher an beffen Sehaufung heran unb mirb fo oft in unmittelbarer 
5Rähe ber Ortfchaften ober feitlid) vom 2Bege gefeiten, bafj man il)n für ben gemeinften aller SBilbhühner 
hält, obgleich ber Monaut in feinem äßohntreife viel zahlreicher auftritt alê er. 3n bem unteren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.