Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Vierter Band. Zweite Abtheilung: Die Vögel. Zweite Hälfte: Späher, Läufer und Schwimmer
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29460/253/
5£ofo. $trtmct. Stutctua. 
237 
gu gâpmenbeS £pier. ©ein langer ©dpnaBet bient ipm als 33ertpeibigungSmaffe. ©r ntacpt fid; gum 
iperrn irn -Ipaufc, ftiet)It, maS er erreichen tarnt, Babet ftep oft uub fifept gern am Ufer beS ©tromeS. 
SDer SDufan, melden mir getauft, mar fepr jung, bennod) ueefte er mäprenb ber gangen $aprt mit 
ftcptBarer Sufi bie trüBfetigen, gornmütpigen tttaeptaffen." ©cpomBurgt ergabt eine piiBfdje 
©efepiepte. „33efonbereS Vergnügen machten mir unter ben Oielen gaumen gieren, bie id) in Saht? 
£icaBa fanb, ein Sßfefferfreffer, bei* ftep gum unBefd)ränften $errfdper niept allein beS gefammten 
©eflügelS, fonbern felBft ber größeren 33ierfüpler emporgefepmungen patte, unb unter beffeu eifernent 
©center fiep ©rop unb ®lein mittig Beugte. Sollte ftep ©treit unter ben gapmen Strompetenoögeln, 
-fpofoS, 3atuS unb anberen ipüpnent entf pinn eit, opne Bögern eilte 9ltteS auS einanber, fomie fiep ber 
kräftige £prann nur fepen liep; mar er in ber -Spipe beS BanteS nid;t Bemertt morben, einige fepmerg* 
pafte 33iffe mit feinem unförmlicpen ©cpnaBet Beleprten bie ©rpipten, bap ipr ^errfeper teinen ©treit 
unter feinem 33olte bulbe; marfen mir SBrot ober ®nocpen unter ben biepten Raufen, feiner ber gmei= 
unb oierfüpigen Untertpaneu magte auep nur bas tleinfte ©tüd aufgupeBen, Betör fidp jener nidjt fo 
oiel auSgefucpt, als er für nötpig pielt. 3a, feine $errfcpfud;t unb Stprannei ging fo meit, bap er 
alles Sßßlterrecpt auS ben Singen fepte unb jeben fremben £)uttb, melcper oietleicpt mit ben auS ber 
37ad)Barfcpaft perBeieilenben 3ttbianern peranlant, unBarmpergig füplen lief;, maS in feinem Sbeiepe 
tttecptcnS fei, inbem er biefen Bip unb im gangen SDorfe umperjagte. SDie gequälten Untertpanen 
fottten noep ant £age meiner 51B reife ton biefem £utan Befreit merben. (Sin groper £>unb, melcper 
am Stttorgen mit feinem jperrtt angefommen unb gu mepreren pingemorfenen ®nocpen eBenfo oiel 
ttteept, mie ber paB= unb perrfcpfüeptige Pfeffer fr eff er gu paBeit glaubte, fepte fiep rupig in 33eftp 
berf elften, opne erft aBgumarten, oB fie bent in ber tttäpe ftpenben 33ogel gefällig fein tonnten. ®aum 
mar SDieS aBer oon lepterem Bemertt morben, als er auep gornig auf beu Çreepen fpraitg unb ben 
.Spunb einigemal in ben ®opf Bip. SDer ©egücptigte fing an ^tt fnurren, ber 33ogel liep fiep baburd) 
niept aBfcpreden unb padte opne (SrBarnten mit feinem ungefepidten ©cpnaBel auf ben ^reoler, Bis 
biefer ftd) plöplid) perurnmanbte, naep bem ergürnten 33oget fepnappte unb ipnt fo in ben ®opf Bip, 
bap er itaep furger B«t ftarB. OaS £pier bauerte uns ungemein, ba eS mirtlidp rnepr als lädjerlicp 
auSfap, menu eS ftd) fcIBft oor bem gröpten .Jpuitbe niept füreptete, ober eilten attberen fleineren 
ungeporfamen Untertpan nad)brüdliep gur ttbupe OermieS. Bu biefer lepteren klaffe gepörte namentlicp 
ein SRafenBär." 
S3ateS meip ton einem anbereu gu Bericpten. StlS er eines £ageS im Salbe untperging, fap 
er einen Pfeffer fr eff er auf einem nieberett SSaumgmeige ftpett uitb patte menig Stttüpe, ipn mit ber 
$anb meggunepmeit. SDer 33oget mar entfräftet unb palB oerpungert, erpolte ftd) aBer Bei guter 
97aprung rafcp mieber unb mürbe eines ber unterpaltenbfien ©efcpopfe, melcpeS man fiep oorftetten 
faitn. ©ein ttkrftäitbnip gliep bem ber Papageien, ©egen allen ©eBrattcp mürbe ipnt erlaubt, 
ftep frei im $aufe gu Bemegen. (Sine gehörige Bureeptmeifung genügte, ipn oom SlrfteitStifdje 
fern gu patten. (Sr apSltteS, maS fein ©eBieter genop: $leifd), ©cpilbtröten, S^rinpa, 
Çrücpte tc. unb mar ein regetmäpiger ïpeilnepmer an ben SJtaplgeiten. ©eine Çreptuft mar aupers 
orbentliep, feine SßerbauungSfäpigteit erftaunlicp. ©r fannte bie ©pfiunben genau, unb eS mürbe 
' itaep einigen Socpeit fepmer, ipn attS bem (Spgimmer gu entfernen. 3Jian fperrte ipn in bett ton 
einem popeit Baune untgeBeneit $of ein; er aBer üBerttetterte bie StrennungSmanb, püpfte in ber 
fftäpe beS ©pgimmerS auf unb nieber uitb evfepien mit ber erfien ©cpüffel auf bem £ifcpe 
an ipm. ©päter gefiel er ftep, in ber ©trape oor bem jpaufe fpagieren gu gepen. ©ineS £agS 
marb er geftoplen, uub 33ateS Betracptete ipn natürlicp als Oerloren. Btoei £age fpäter erfd)ien 
er jeboep nad) alter ©emopnpeit int ©pgimmer: er mar feinem unreeptmäpigen 33eftper gliidlicp 
entmifept. 
©in anberer ©efangener, melden ©roberip unb 33igorS Befapett, erpielt faft auSfcptieplid) 
SPftartgenftoffe unb nur gumeiten ©ier, melcpe unter baS gemöpttlicpe gutter, 93rot, ttteiS, Kartoffeln tc. 
gemifdpt mürben. ^rüd;te lieBtc er fepr, uitb menu ipm ein ©tüd 3lpfel, Orange, ober ettyaS
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.