Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Dritter Band. Zweite Abtheilung: Die Vögel. Erste Hälfte: Knacker und Sänger.
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29459/847/
©pottbroffel. 
807 
nid;t ganz biefer Hnfïd;t; aber aud; fie müffen zugeftehen, baß bie meiften Hrten ber Familie gang 
borzüglid;el unb in gemiffer ^inftc^t mirfïid; Unübertrefflid;el leiften. SebenfaVfd fmb btc ©pott; 
broffeln fo aulgezeid;itetc ©efdjopfe, baß fie uttfernt bud;e nid;t fehlen bürfen. 
Oie $amiïieift nid;t befouberl reid;, aber aud; nid;t gerabe arm an Hrten. Oicfe ftimmen, fo 
meit el fid; um bie äußere ©cftalt t)anbelt, tnt mefentlid;en mit etnanber überein, unterfdjeiben ftd) 
aber bod^ mepr ail bie Oroffeln, unb belpalb ift bie ©efantmtpeit mit 9ied;t in mehrere ©ippen zer; 
fällt morbett. 9Han I)at tserfucpt, afrifattifd;e unb inbifdje bôgeï mit ben ©pottbroffeln in ein unb 
betreiben Familie 31t bereinigenj bie £ebenimeife ber einen unb bei* attbertt ift aber fo mefentlid; oer; 
fdjieben, baß eine berartige bornahnte bebettlcn erregen muß. b$ir merbett uni ïcinel fÇe^ïerl 
fd;ulbig madden, menu mir bie ©pottbroffeln, meld;e all bejeidjnenbe bögel Hnterifa! Betrachtet 
mcrbeit ïomten, gefonbert auffül;ren. 
Oie bon ipnen gebilbete Familie ift giemlid) gleichmäßig bert^eilt, obfepott ber reid;e ©üben mie 
gemöf;nlid; mepr Hr ten beherbergt, all ber Sorbett. Hufenthalt unb Sebettimeife ftimmen ïeitteimegl 
überein; bettn mährenb bie einen in ihrem betragen ben SDroffeln ähneln, erinnern anbere an bie Sftopr; 
fänger, unb einzelne auch mohl an bie ©ralntiideit. 2)er Sßalb ift nid;t ber eigentliche HSopnfth ber ©pott; 
broffeln; fie beborjugen bielmehr offene ©egenben mit einzelnem ©efträud; ober bie Ufer ber ©emäffer. 
©inige leben im ©ebüfd), attbere int ©djilfe, biefe nahe bett Hßcpnungett ber 9[ftenfd;en, jene in ben 
menig befud;ten ©ittöbeit ober au ber Stifte bei äReerel. Oie fiiblänbifcpett fittb ©tanbböget, bie im 
ülïorbeu mohnettbett treten aïïjâprïid; regelmäßig eine HSanberung an, meld;e fte aber nur in ben 
©üben ber bereinigten ©taateu ober bil nad; SOtittelamerifa führt. Oaffelbe mivb für bie in ben 
gemäßigten Botten ©übanterifal lebenbett gelten, fie manbern unzmeifelpaft beut ©üben per uad; 
üiorbett, beut ©ldd;er zu. 
Or bi g ul; pebt berfepiebenpeit bei bctragenl ber Oroffeln unb ©pottbroffeln mit folgenben 
2ß orten peröor: ,,©ie, bie leptgenannten, fittb im ©egenfafc 51t ben fchcitctt, fd;attenliebenben unb bers 
ftedluftigen Oroffeln bertraulid;e bögel, mclcpe in unmittelbarer 9läl;e bel blettfcpen mohuett, ftd; 
frei auf bie gtrftc feiner bSopnttng ober auf bie fte untgebenbett @ebüfd;e fepen unb tl;un, all ob fte 
gefcl;eit, bemerlt fein moHten, meil fte fid; nid;t blol ftctl herborragettbe fünfte zu ihren ©ipplapen 
mählen, fonbern aud; il;re flangreiche ©timtne beftänbig bernehmen laffett, gleid;fatn itt ber Hbftdjt, 
mit ihr zu prahlen gor allem bolf. Oie Oroffeln fingen, fo zu fagett, nur in ber Beü ipver £id>e, 
bie ©pottbroffeln 31t jeber B^t bei Saprel." ^efc bögel attep int übrigen fid; mefentlid; unter; 
fd;eiben bon bett ©itten ber Oroffeln, mivb bal ^Radhfolgenbe lehren. 
Oal berühmtefte SOlitglieb ber Familie ift bie ©pottbroffel ohne jebe STtebenbezeidptung (Mimus 
polyglottus), ein SSogel bon 9V2 Bott £änge unb 1372 BbU breite. Oal ©efteber ift auf ber Ober; 
feite bunlelgrau, auf ber ©tint unb an ben Æopffeiten braun überflogen; bie Unterfeite ift bräunlich' 
meiß; bie ©chmhtgen unb ^lügelfebern fittb brauufepmarz, elftere an ber Höurgel meiß gefledft; bie 
mittelften ©teuerfebern finb rußfepmarz, bie feitlid;en meiß an ber Srnmitfaptte, bie äußerften reinmeiß. 
Oal Huge ift blaßgelb, ber ©cpnabel bräunlicpfcpmarz, ber $uß bunfelbraun. * Oal bSeibcpen unter; 
fd;eibet fid; burd; büftere unb bräunlichere Färbung; feine feitïid;en ©d;man3febern finb bunïler 
unb bal 2Beiß ift mettiger rein. Sn ber ©rößc fommt el bent äJlänitd;en beinahe gleidh- 
Oie bereinigten ©taaten finb bal batevlaub ber ©pottbroffel; fte ift aber im ©üben häufiger, 
all im korben, bonhieraul maitbert fie im iperbft regelmäßig in niebere breiten; fd;ott in Souifiana 
aber oermeilt fie jahraul, jahrein, menu aud; nicht an bemfelbett Orte, fo bod; in berfelben 
©egenb. ©ie bemohnt bufchmerf aller Hrt, ben lid;ten SBalb mie bie Pflanzungen unb @ärtenA 
brütet ungefd;eut in ber ïïîâhe bei 2Henfd;eit, beffen ©d;u^ fte genießt uttb h^It ftd; namentlich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.