Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Dritter Band. Zweite Abtheilung: Die Vögel. Erste Hälfte: Knacker und Sänger.
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29459/503/
Seecibler. 
477 
gebuïbet mürben, fo mie ber Sbire ein $ünbdpett buïbet. ©iefelben 93uffavbe maren, ail 
td) fie in ben Æâfig ber Seeabler Braute, nad) ioenigen Minuten Bereitl erbroffelt. ©epite 
erfuhr etmal gang 5lepnïid)el: fein gapmer Seeabler ertoürgte fofort ben oermanbten $lufjabler, 
meldpen man gu ipm gezerrt ^atte* ©ie ©efangeiten bel hamburger ©piergartenl liegen mit ben 
©eiern im Beftänbigcn (Streit, uub menu biefe fid) nid)t iprer §aut gu mepren müßten, mürben fie 
maprfdpeinlidp audp oon jener Tratten gu leiben paben. 
3m üdïârg ffreitet ber Seeabler gur ^ortpflangung. ©I ift maprfdpeinïid), ba§ aud^ er mit 
feinem ©ßeiBcpeit in treuer ©pe auf SeBenlgeit lebt, bcmungead)tet pat er mit jebern oorübergiepenbeit 
äftänitdpen fermere Kämpfe gu Beftepen, nnb ein nngünftiger Slulgaitg beffelben faitn ipm möglkper; 
meife bie@attin ïoften. ,,3mei mâitnlidpe Seeabler", ergäbt ©raf ©Bobgidi, „meldpe id) längere $eit 
BeoBadpten lonnte, fäntpften fortmâprenb mit einanber. Sie ftiefjen mit SdpnaBel unb Uralten gegeus 
einanber, gerieten baBei öfterl Bil auf ben 23obett herunter nnb festen ï>ier ipren ®ampf fort, nad) 2lrt 
ber .fpäpne, nur mit bem Unterfd)iebe, ba§ fie feinen Slnlauf nahmen. 3^* ®ampf pinterliefj oiele 
jebern, aud) mof)ï 23Iut auf bem 23oben. ©al SBeiBdjen, meïdpel entmeber um bie Kämpfer ïreifte 
ober ftd© in bereu ülîâpe niebergeïaffen patte, ïiebïofte ben (Sieger jebelmal, fo oft er gu ipm faut, unb 
baBei fonnte man bie rnerfmürbige SeoBadptung machen, ba§ Beibe $Mnnd)en oon bem ÎBeiBdpen gïeid) 
gut aufgenommeu mürben, foBaïb fid) ©iner im Kampfe aulgegeidpnet patte. ©a ber eine männlid)e 
Slbler jünger ail ber anbere mar, fonnte man bie Kämpfer nidpt oermedpfeïn. ©al mörberifepe Spiet 
mâprte etma gmei ©öodpeit fang, unb bie cibler fdpienen baBei fo aufgeregt gu fein, baf$ fie mâprenb bel 
©agel gar nidpt nad) S^aprung fudpten. 5ftad)t! fdpfiefen fie unmeit bel ©emäfferl auf gmei popen 
©idjeit, ein Sßaar, mie el fdpien, ber Sieger mit bem SBeiBcpen, auf ber einen, ber SSefiegte auf ber 
anbern. Sdadp einem ooffen ülftonat mürbe in ©rfaprung geBradpt, bajj man einen Seeablerporft in ben 
Benad)Barten ©Salbungen entbedt patte. ©al Sitnge mürbe einige ©Sodjcn fpâter aulgepoben, unb 
bie Stlten famen nun auf beu $rüplinglptap gurüd. ©a gefeilte fid) mieberum ein britter gu ipneu, 
unb ber ®ampf fing oon neuem an. ©inel ©agel rauften fid) bie 9lbter mieber in ber Suft lange 
3eit nnb ftürgten pierauf gur ©rbe. ©er ©ine überrumpelte ben Slnbent, pieB benfeïBen tüdptig mit 
bem SdpnaBeï, fprang enblidp auf feinen ©obfcinb, ergriff mit ber einen dralle ben £>atl beffelBen unb 
fiemmte fid) mit ber anbern auf ben Sßaudp. 3« biefer Stellung üBerrafdpte fie ein $eger mit einem 
tüd)tigeu Knittel, ©er Beftegte Sltler ffammerte fidp frampfpaft au ben Sauf bei Siegerl unb au 
beffen einen 3'fügef. ©kibe federten fid) einigemal auf bem ©3cben perunt unb richteten fidp mieber 
empor, ©er £>eger näperte fid) inbefj Bil auf menige Sdpritte ; bie ©Ibler aBer rauften fidp meiter, 
unb fo fonnte ber ©dann ben ©inen bcrtna§en auf ben ®opf fd)lagen, baf er gufammenftürgte. ©er 
©Inhere, oBgleicp gang Blutig, liefj aber ben ©obten bennodp nidpt loi, fonbern rid)tete fidp empor unb 
fap ben £eger fo ftarr an, fcafj biefer erfdpraf unb ein paar Sdpritte gurüdfprang. ©rft uad) einiger 
3eit fdpien ber cibler feine gefäprlid)e Sage Begriffen git paben, lief) feinen $einb loi unb erpob fidp 
langfam in bie Suft. ©Bare ber £>eger nidpt fo erfd)roden gemefeu, fo pätte er unbebingt Beibe ©Ibter 
mit bem Stode erfdplagen fönitett." 
,,©l ift mopl mit Sidperpeit angunepmen, baf ber britte ©Ibler ben ^rüpling einfam oerlebt unb 
gleid) bem Æorftfaner feine dtadje genäprt patte, melcpe er nunmepr audp Bei ber elften ©elegenpeit fo 
graufam fepen liefj." 
©er $orft ift ein gemaltigcr S3au oon fünf Bil fieben $ufj ©urdpmeffer unb ein unb einpalb 
Bil brei unb mepr $uf? JSpöpe; beim aud) er mirb Oon einem f$aare mieberpolt Benupt uub burdp jäpr= 
lidpe ©lufbefferung im ©erlaufe ber Beit Bebeutettb erpöpt. Slrmlbicfe Knüppel Bilben beit Unterbau, 
bünnere ©lefte bal übrige, ©ie fepr fladpe ©teftmulbe ift mit garten B^eigen Bebeeft unb mit einigen 
glaumeitfebern bei 2BeiBd)eu! aulgefleibet. ©al ©elcge entpält gmei Bil brei, uad) Sdpilling 
gumeilen fogar oier ©ier oon oerpältnifjmäfig geringer @rö§e, meldpe länglidper all anbere SIblereier 
unb etma 3 3oU lang finb. ©ie Sd)ale ift bid, raup nnb grofjföruig, bie Färbung oerfdpieben ; el 
gibt falfmei^e ©ier optie ade glede unb foldpe, meldpe auf äpitlidiem ©runbe mepr ober meuiger mit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.