Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Dritter Band. Zweite Abtheilung: Die Vögel. Erste Hälfte: Knacker und Sänger.
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29459/198/
184 
©te Ænadefc ©perlingSoögel. ^apageifuden. 
lebt ev paartoeife einzeln im ©ebiifd) ber SSortoâïber. ©igentlid) häufig i|t ev nirgenb^. ©r ift, tote 
spring üott 3Öieb faßt, ein flitter, einfältiger $ogeï, toeld;er einen gelten Sodtou unb einen furzen 
gtottfdjernben ©efaug hat. 2Jian hält ihn oft im ®äftg, toeil er fe^r gut auêbauert unb toenig SDUihe 
fcerurfadjt. 3Jm Tiergarten §u granïfurt hat er fid; förtge^fCangt. 
kleinere Strten biefer gamilie finb baê 5pfäfften (Sporophila ober G-yrinorhyncha minuta), 
ein $ögeld)en oon 4 Bolt Sänge, mit fc^toarger Oberfeite, roftrot^em 93ürgeï unb foldjer Unterfeite 
beim alten «Männchen ober brauner Oberfeite, roftrcttyer SSruft unb roftgelbcr Unterfeite beim 2Beib; 
d;en, to eifern audj baB 3unge ähnelt, 
Oa3 $fäffd)ett lebt toie feine Sßertoanbteit oorjttgêtoeife auf ben graftgeit ©betten $8raftliett§ unb 
ernährt ftd) bort oott (Sämereien. 2ltte biefe Bögelchen finb fdpnude, angenehme ï^ierd^en, mit too^G 
Ser Sominiïatterfinl (Paroaria dominicana). 
lautenber Stimme; fie toerben nur bann unangenehm, toetttt fte plüttbernb in bie gelber einfallen. 
SSon ben SBraftlianertt toerben fte als (Stubenoögel gehalten unb hoch gefc^ä^t. 
Oie «Meidmate ber @ibbe liegen m bent kleinen gimfjelartigen @d;nabel mit hafig l;erabgeboge= 
ner «Spi^e, in bem Oerhättnifmäfjig langen glügel, bem htrgen @d)toan§ unb bem oorhevrfdjenb 
fdjtoarjen Müdettgefieber ber «Männchen. 
5lu3 (Sancta ge be Söcgota ftamint ein anbercê ©lieb ber gamilie, ber Oiabemruberfinf 
(Catamblyrhynchus diademata). ©r ift 5X4 3°tt laug 5 ber ginget mift 2V3 3°^- ®er @d)nabel 
ift feljr bid, burdjauê gittopelartig, ber Oberliefer ïaunt l;aïig, ber glitgel abgerunbet, ber ©c^toauj 
feitlid) toenig verbürgt, ber guff fel;r ftaid. 3ügel, Sßangen, $afêfeiten ttnb bie gan^e Unterfeite finb
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.