Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Zweiter Band. Erste Abtheilung: Die Säugethiere. Zweite Hälfte: Beutelthiere und Nager. Zahnarme, Hufthiere und Seesäugethiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29458/731/
Vie (Siefanten. 
699 
î>ie europäifdjen ©d)lädf)ter auf ihren fogenannten 3<^Ö^äl*9en begleiten muffen. Oer fÇâ^rte eines 
(Siefanten folgen fie, h>ie ein guter £unb ber ©pur eine« £irfd)eS folgt, ©ie beffimmen im Voraus 
an allen gerechten unb rcUfommenen ^ägergeicfjen, trie ftarf bie $erbe, trie hodj bie größten unb trie 
niebrig bie fleinften ©lefanten ftnb. gür europäifdje Singen unmerfliclje Beiden finb für fie beutlidj 
getriebene Slätter eines ihnen rerftänblid)en Sud)eS. Bhr Stuff) fteljt mit itérer Klugheit im (Sin- 
Hange; fie triffen mit ben (Siefanten gu machen, traS fie Sollen, ©ie fefcen fie in SIngft, in SGßuth, 
ioie eS ihnen eben ertnünfd)t ift. Bhl'e einzige Skiffe ift eine fefte unb beïjnbare ©djlinge aus «îpirfdj' 
ober Süffeïïjaut, treldje fie, toenn fie allein gum gang auSgiel)en, bem oon ilrnen beftimmten (Stefan* 
ten um ben guß irerfen. OieS gefd)iet)t, inbem fie if)u unhörbaren ©djritteS auf feinem SBege 
folgen unb im günftigen Slugenblidf bie ©d)linge um ben guß toerfen ober fetbft, trenn er ruhig fteïjt, 
um ein Sein hin unb her fd)lingen. Vßie fie eS anftetten, unbemerkt an baS fo furd)tfame Vl)ier 
herangufommen, ift unb bleibt ein Ütäthfel. Unb trä^renb ber ©ine bie @d)linge um ben guß legt, 
fdjlingt fie ber Slnbere bereite an einem Saume feft, unb füllte fein folder in ber Scäf)e fein, fo 
erzürnt ber ©ine ben ©lefanten unb lodft if)n nad) einer Saumgruppe hin, um bereu ftärfften ©tamm 
f kann ker inhere ben ©trief befeftigt unb baburep bie Verfolgung enbet. Oer gefangene ©lefant ift 
natürlich rafenb, aber bie ganger triff en iïjm gu begegnen, ©ie fennen ifjn genau, unb gc^men ipn 
in rerljältnißmäßig furger Beit. 
änerft gebrauten fie alle ©cprecfmittel: brennenbeS geuer, 9taud) u. bergt.; bann taffen fie 
iljren ©efangenen hungern unü bürften, gönnen ihm feine dtuhe unb ängftigen unb matten if)it ab, fo 
riet als môglid). ©pater änbern fie ihr Setragen rodftänbig um unb ertreifen il)m nur £iebeS unb 
©uteê. ®urg unb gut, fie trenben pier unbefd)reiblid)e fünfte an, unb eS gelingt ihnen nad; 
trenig Sionaten, if)t'en anfangs rafenben 3bgling gu einem iljrem VBiden untertrürfigen ©efdjöpf 
* umgutranbeln. ©in ©uropäer ift gar nid)t im ©tanbe, biefen Leuten auf berartigen Bügen gu fol= 
trürbe SltleS rerberben unb muß fid) alfo mit .fpörenfagen begnügen. Slber bafür fanit 
er um fo eïjer an ben großartigen Vreiben tfyeilneljmen, treidle unter Umftänben ipunberte ron ©le* 
fanten auf einmal in bie ©etralt beS Sienfdfjen bringen, ©inen fold)en ©lefantenfang bat Venn ent 
in fo angieljenber unb ausführlicher SBBeife befchrieben, baß ich nichts SeffereS thun fann, als feine 
©rgählung, trenn audh theiltreife im SluSguge, fo bodh mßglidhft mit feinen eigenen Shorten hier trie> 
ber gu geben. 
„2ln einer fühlen unb angenehmen ©telle beS SBalbeS fan ben trir bie luftigen SBohnungen, 
L Welche für unS in ber Sähe beS ©orrais (gangraum) bergeftedt trorben traren. Stau hatte Jütten 
auS B^eigen erbaut unb mit ^Salmbtattern unb ©raS bebeeft; man hatte einen l)übfd)en ©aal gum 
©peifegimmer errieptet, $üd)en, ©tälle erbaut unb nad) beften Kräften für unfere Secjucntlicpfeifc 
geforgt. OieS Sides trar ron ben ©ingeborenen im Saufe treniger Vage auSgeführt trorben." 
„grüher trurbe bie mit ber ©lefantenjagb notpirenbig rerbunbene Arbeit gtrangStreife ron ben 
; ©ingeborenen rerrichtet ; benn baS gehörte mit gu ben grohnbienften, treldie baS Soff feinen £err- 
fdhern gu leiften hatte. V)ie tpodäuber unb Sßortugiefen verlangten biefe Oienfte, ebenfo bie britifche 
Regierung, bis bie grohnen im Bahre 1832 abgefd^afft trurben. ©S trurben bamalS 1500 bis 
2000 Stänner unter ber Seitung eines Oberen befd^äftigt. ©ie hatten ben ©orrai gu bauen, bie 
©lefanten gu fammeln, bie Æette bon SEBathfeuern unb Pächtern gu unterhalten unb überhaupt alle 
mühfamen Verrichtungen beS gangeS auSguführen. ©eit ber Stbfchaffung ber grohnen ift eS jeboch 
nicht fd)trer getrefen, bie freitridige SDWttrirfung ber ©ingeborenen bei biefen Unternehmungen gu 
erlangen. V)ie Regierung begabte benfenigen Vpeil ber Vorbereitungen, ber trirflidhe Soften mit 
fid) bringt: bie gefchicfte Arbeit, bie auf bie ©rrid)tung beS ©orrais unb feines BubefjörS rertrenbet 
trirb, bie Slnfchaffung ron ©peeren, ©eilen, SBaffen, glöten, Vrommeln, ©djießgetrehren unb an= 
bere nothtrenbige ©rforberniffe." 
„V)ie Beit beS BahreS, treidle man gum gange trahit, ift natürlich diejenige, bie bem 2lnbau 
ber SReiSfelber am trenigften ©intrag thut, bie Beit gtrifepen ber SluSfaat unb ber ©rnte. OaS Voll
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.