Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Zweiter Band. Erste Abtheilung: Die Säugethiere. Zweite Hälfte: Beutelthiere und Nager. Zahnarme, Hufthiere und Seesäugethiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29458/708/
680 
Sie fpanifchen Stiergefechte, 
heftet. 33on ben Schultern gingen ©olbtrobbeln tjerab. Die fc^toaraen ßäppdjen, loelche alle trugen, 
beftanben au« bidem, eigentümlich gelebten SBoKen^euge, bieftüße befleibeten leiste Sd)uhe mit fü; 
bernen Schnallen. Die SanbariUero« trugen, anftatt ber ÜJtöntel, buntfarbige, loollene Xüc^er über 
bem Sinne. ©anj abioeid)enb loaren bie ^3tcabore« gefleibet. 0htr bie $ade tear ebenfo f oftbar ge* 
ftidbt, als herben übrigen, bie Setnfleiber beftanben au« bidem Seber unb loaren über fdjtoerc, eiferne 
(grienen gezogen, welche bie Unterfdjenfel unb bie giiße, foloie ben rechten Dberfchenfel umhüllten. 
3lnf bem Raupte faßen ihnen breitfrentpige ftilahüte, loeldje mit buntfarbigen Sanbrofen oerjiert 
hxjren. Diefe Sente ritten erbärmliche tiefer, a!terfd)loache Sßferbe, Welche fie mit einem loirflich 
furchtbaren Sporn am linfen $uße antrieben. Sie faßen in Sätteln mit hohen SHüdle^nen unb über: 
auê fehleren, loie grobe #olafdjuhe geftalteten eifernen Steigbügeln. 2lUe Rechter trugen bünne 
£aaraöpfe »on größerer ober geringerer Sänge. 
®er 3ug ber hereingetretenen Männer belegte fidj nach ber Soge be« Sllcalbeu, oerbeugte fiep 
oor biefem unb grüßte bann bie ftauenbe 9Jtenge. hierauf rief ber Sllgitajil einige SBortc aunt 
üïtann be« ©efe^e« hinauf, loeldje aber oott ungeheurem Särm ber Bufcpauer ooKfommeu Oerfdjlungen 
lourbeit. Sie enthielten bie Sitte um ©rtaubitiß aum ^Beginn ber Sorftellung. Der tllcalbe erhob 
fid) unb loarf bem SHguajil ben Schlüffe! aum Stieraioinger au. tiefer fing benfelben auf, ritt au 
ber 5£^ür be« gloinger« unb gab ihn einem bortftehenben Diener, loeftljcr bie Dhüv auffdjloß, aber noch 
nicpt öffnete. Die ©fpaba« loarfen ihre ÎÏRântel ab, hiugett fie au ber Umplanfung auf, orbneten ihre 
®egett unb nahmen, loie bie SanbariUero«, bunte Düdjer aur £anb. Die Sßicabore« ritten au einem 
befottberen Seamten, loeldjer bie nöthigen Duäl; unb Sdjladjtloerfaeuge beloahrte, unb erbaten fiep 
oon biefem Sauaen, oier big fünf ©Heu lange, runbe, etloa 1V2 Boll im Durchmeffer haltenbe Stangen, 
an beren einem ©nbe eine furae, breißhneibige, fehr fdjarfe Spi^e befeftigt ift, aber nur foloeit heroor= 
tritt, al« fie in ba« ftleifch be« Stiere« erbringen foil. Pachtern fie ihre Säaffen empfangen hatten, 
loaren alle aum Seginn be« ©efeepte« nöthigen Sorbereitungen beenbet. 
©§ läßt fid> nicpt Oerfennen, baß bi« jefct ba« Scpaufpiel etloa« ©roßartige« unb theiltoeife aud) 
Slnaiepenbe« patte; üon nun aber füllte e« anbei*« fonunen. Si« Jefet hutte mau e« nod) mit SKenfcheu 
au thun gehabt; oon nun au aber trat ba« Sieh in feine 3ted)te. 
SDÎan öffnete bie £fjür be« Stalle«, um bem eingepferchten Stiere einen 3lu«toeg au oerfdjaffen. 
tiefer ioar oorljer regelrecht in SButl) oerfe^t loorben. Der Stiergroiuger ift ein breiter ©ang mit 
mehreren flehten gemauerten ober au« #ola öeftehenbeu ®ämmerd)en, in beren febe« ein Stier ge= 
trieben loirb, oft mit großer ©efa^r unb aRüpe, hauptfäcplich burch £itfe ber aahmen Stiere, toeldje 
gegen ihre loilben Srüber gana ähnlich oerfahren, loie bie aahmen ©lefanten gegen bie. frifdp gefangenen. 
3n feinem $ämmerd)en nun loirb ber aum Kampfe beftimmte Stier erft ftunbenlaug mit einem Sta= 
cpelftod gepeinigt ober, loie ber Spanier fagt, „ge ft raft". Die Spieen finb nabelfein, fo baß fie 
loohl burch bie £aut bringen unb Dualen oerurfachen, aber faum Slutoerluft heroorrufen. Stau 
fann ftth benfen, loie fehr ftch bie Säuth be« armen ©efangenen, ber ftch nicht einmal in feinem $äm= 
merchen umbrehen fann, fteigert unb mit toelcper ftreube er in« f^reie ftürat, fobalb fid> ihm baau @e; 
legenl)eit bietet. 
Sofort nach &cm Deffnen be« 3toinger« erfchien bentt auch &er erfte ^er Serbantmten : 
„(gilt Sohn bei |)ötte fdjivarj uub tintb, 
llitbäitb’ger Greift eilt fdjaurig Silb ; 
©ltnipf braitg att§ feiner Sntfi bie Stimme, 
er febnaubte loilb im fftadjegvtmme." 
Um ihn nod) loüthenber au mad)en, hatte mau ihm eine Eftimtte oorher bie fogenamtte „Deoife", 
eine große buntfarbige Sanbrofe, oermittelft einer eifernen Dtabel mit 3Bibei’hafen burch §aut unb 
f^leifd) geftochen unb bamit bie oorhergehenben Dualen ioürbig befd)loffeu. Seim ^>erau«treten finite 
er nur einen 3lugenblid; bann nahm er fofort einen ber SanbariUero« au unb ftürgte gefenften
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.