Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Zweiter Band. Erste Abtheilung: Die Säugethiere. Zweite Hälfte: Beutelthiere und Nager. Zahnarme, Hufthiere und Seesäugethiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29458/700/
672 $ie eigentlichen 3Üinber. — SUlgemeiueS. 
fctä gegen SDtittag l)tn fitib faft hunbert DJtcnfd)en eifrig befestigt, auS ber Siefe ber Brunnen 2öaf= 
fer fceraufsuljekn unb in biefe 3Mnftcid)e ju fäfltttn, wo man bann bem SBaffev nsd) etwas fatj= 
faltige (Svbe jujufeben pflegt, ©cwöljnlid) finb bie ïeidje nod) nid)t siitlig gefüllt. Wenn bie fpcvben 
Ijctbeifommen. Son alten ©eitcu jietjen unfcßäijbave ®d)aten son ©trafen, B>c3en unb Minbevn 
tjevbei, juerft baS Stcinsiel), fpatev bie Sftinbes. 3n Wenigen SDÎinuten bat fid) bet ganjc große ftc]= 
fei soüftänbig gefüllt, iflean field ScidjtS, als eine ummtevbvodjene Serbe son eifrig fid) t)in= unb 
fierbrängenben Spieren, 3wifd)en beneu t)iev unb ba eine bunfele SJIanneSgeftalt ijemorvagt. 2au> 
fenbe son ©djafen unb Siegen Jommen oljne Unterbrechung, unb ebenfooiete jietien getrânft son bam 
nen ©obalb ber fiejfet fid) einigermaßen geleert hat, (türmen bie Sftinber herbei, wetd)e biojeist 
taum jurüdgeljalten Werben tonnten, unb nun fießt man 5!id)tS, als eine braune, wogenbe SKafje, 
über weld)e fid) ein SBalb non ©pifjen erhebt. SSon ben bagwifcheu hin = unb ßergelfenben ffltännern 
ift uatürlid) leine ©pur mehr gu entbeden. 2>aS iöraun wirb bie einzige hersortretenbe ffarbe. 6s 
ift unmögtid), bie SKenge ber SRinber nur annäI)erungSWeife ju berechnen; benn in bem bid)teu @e> 
wirr hört baS Säßlen gar halb auf; bennod; glaube ich nid)t gutoiet ju fagen, wenn id) bie 3at)t ber 
täglid) hierhevlommenben ijerbentbiere auf minbeftenS 60,000 ©tüd anfcplage, woson etwa 40,000 
auf bie 3ïinber fomtnen mögen. 
©er gan^e Sränfplafc gleicht einem ©tall, in meiern feit Banaten lein^einigung^mer^eug m 
^emegung gefetzt mürbe. £>er totl) liegt ungeachtet ber börrenben ©ernte überall mein* als fußtief 
auf bem 33obcn; nur bie Sränfteid)e merben forgfältig rein gehalten. 
©egen Slbenb verlieren fid; enblid) bie lebten burftigen ©eelen, unb nun beginnt augenblidlid) 
ba§ Schöpfen ton neuem, um bie für ben folgenben Sag nötpige Söaffermenge and) mivflid) Befd;affen 
SU föttnen. 3ln maudjen Sagen Fomtnen aud) langbeinige Kamele bahergefteljt, ebenfalls 500 bis 
1000 ©tüd auf einmal, trinfen ftd) toU unb sieben mieber ton bannen. 
Slngcfehene Seute beS OftfuÖal)u, meld)e mit Eintreibung ber ©teuer« unter fetten Dtomaben; 
ftämmen beauftragt maren, terftd)erten mid), baß eS ganj uttmöglid) märe, aud) nur annäberttb 
einen Dftaßftab für bie ©röße ber 33efihtl)ümer jener Seute ju erlangen. 311S aRahamm eb = a11 
auf ben ©ebanfeu laut, feinen SSebarf an Olinbern burd) 3«fuhren auS bem ©ubahn ju beden, leg; 
ten bie ïïïegierungSbel)ôrben ben ©ubahnefen mitlïü^rlid;e Steuern an Dtinbern auf, melche nach unb 
nad), aber in fet;r Furier fÇrift, ben ^e’rbenbefipcrn nicht nur £unberttaufenbe, fonbern Mionen 
ton SRinberrt entzogen. 3n Egppten hatten ©eud)en in erfd;redlid;er Sßeife unter bem borttgen 
Oiinberftanbe gemüttjet; biedere, meld)e ber jblje unb unternehmenbe Sßafcha^gegen bte Pforte 
führte, hatten außerbem auffaUcnb riet terbraucht : unb alle bie entftanbenen Süden murbeit nicht 
nur auS bem ©ubahn todFontmen gebedt, fonbern eS jeigte fich fogar halb eine fotdfe Ueberfüdung 
an dlinbern, baß man ben «Befehl rüdgängig machte. Oabei muß man nun bebenfen, baß^auf bem 
SBege ton breiljuubert teilen Sänge, ton meinem etma bie £älfte auf Sßüftcn ober mentgftenS un^ 
frudjtbareS Sanb gerechnet mirb, Saufenbe unb anbere Saufenbe erlagen, el)e fie an ben Ort ihrer 
33eftimmung gelangten : bann erft mirb man ftd) einen SBegriff oon ben DJtaffen machen Fottnen, melche 
auS ben beiben ^rotinjen ©enahr unb Äorbofahn angeführt mürben. Dtod) heutigen SageS tft 
matt im ©taube, ben Sßeg, melden fene «Rinberherben nahmen, ohne alle DJtül)e su terfolgen. Lr 
ift burd) £uuberttaufenbe ton «Rinbergerippen, ben Ucberbleibfeln ber erliegenben Shtere, fo beutltd) 
bezeichnet, baß man gar nicht irren Faun. 3ene gerben aber, ton betten id) rebete, fal) ich nur 
menigeSah« nad) ber beifpiellofett Sßlünberung, melche bie SSeftper erlitten hatten: mte groß mag erft 
ber S3eftanb etma gehn 3al)re früher gemefen fein! 
3m ©ubahn unb in ®orbofal)U hält matt bie Dtinber nur guv ; in ipabefd) agegett mttffett 
fie Oienfte leifteu. Oie DRenfa 33. benufceu fie ebenfomol)l jum 3«hcni alê 3um -ajttragen. 
©erabe fie föntten ihrer fteileu ©ebirgêmege halber nur il)re Otiitber alê Safttl)iere gebraud)en. 
lieber bie Otinberl)crben, meld)e bie ®ölferfd)aften beê tieferen Snnern ton Dlfrifa beßhen, fehlen 
3ur 3oit noch ausführlichere Dtachrichten; oon ben ölfern ©übafrifaS aber miffeit mir, baß il)io
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.