Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Zweiter Band. Erste Abtheilung: Die Säugethiere. Zweite Hälfte: Beutelthiere und Nager. Zahnarme, Hufthiere und Seesäugethiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29458/668/
640 
©te sRinber. — ©er SEBifcnt. 
8t„er iß imtoif*en auSgeßorben uni. bie SBeridßterßatter ßnb beSßalb nießt meßr im ©taube, auS 
eigener Stnfdßauung 8u veben.. Später nimmt bie Uuftavt,eit nod, meßr überßanb. Sutf on unb 
ncid. ißrn mehrere anbete «Raturforßßer neigen ßd, 8» b™ ®laul,cn ßm, baß unfei SBifent tn er 
alten guten Seit berüBunber, wo Me Xtjiere nod, flott »er Verengen Wegfeßten, na* «tarifa 
gewartbert fei unb ßd, Dort oevmeßrt ßabe. Ser einigermaßen fetzte «Beg tourbe burd, gebußrenbe 
Loorßebung ber Surilen unb «Meuten gangbar gemaößt, trenn and, looßt tetber nur tn ber GtnW* 
bungSfraft gebauter gorfdjer. CSnblid, tourbe baS f*ottif*e Weiße Kinb, auf toe*e8» »um* 
fomtiten Werbe, ebenfalls mit in «Betragt gejogen, unb nunmehr bte SBertotrrung aufs f# geftet- 
gevt Saber lommt eS beim au*, baß man gegenwärtig fo oft bie betreffenben, woßl unter d;tebenen 
Sßiere oerWed,feit. 3d) ineineStßeitS Wfeberßole, baß i* bureau« ni*t bte W>ß*t ßabe, SteS 
gu tl)UU. 
$>te SBtfenté (Bonassus) Mlben eine eigene ©type in ber Familie ber ©tiere, toeldfye ftdj 
but* bie Keinen, runben, na* oorn gerüdten unb aufwärts gefrümmten $örner, bie feßrbre.te 
gewölbte ©tirn, bas Weitße unb lange Spaatfleib unb bie große «Rippenjaßl auSjeußnet. Ser SBtfen 
Pat oier^n, ber amerifanifepe 23ifon funfjepn 9Rippenpaare. 
OBtooBl mit ©idjerpeit angenommen »erben muff, baff bte europäifdjen Sötfents (Bonassus 
Bison) nießt bloê au Saßt, fonbern aud, an Stöße abgenommen ßaten, fmb ße bod).immer no* 
gewaltige Sßiere. Sin im 3»ßre 1555 in «Preußen erlegter ©ifentßter war 7 guß ßoeß unb 13 guß 
lang babei 19 Gentnet 5 ffunb feßWer. @old,e Sftiefcn gibt es nießt meßr. Çeutjutage erreußt 
au* ber ßätfße ©tier feiten nteßt, als einetpöße oon 5, eine Sänge bon 7’, 3«&, ullfc babet eut 
©ewi*t oon 11 bis 12 Gentnern. @old)e Sßiere fmb nod) immer bebeutenb großer, als bas 
ftärtfte aiinb, unb namentlicß bet biete, breite topf übertrifft ben beS gewößnlteßen SJltnbeS bet 
weitem. Ser SeibeSbatt beg SBifent iß ßarf, unterst, am SSorbertßeile aufgetrieben, fo baß 
bet $intertßei( im SSerglci* ber ungeßeuren »reite ber »ruft feßmäeßttg erlernt. ®el'®>bel' 
rift Bilbet eine 5Irt oon §öder, unb oon ba aué fällt ber 9lüden gegen baê Äreuj Su jtemltd) [tarf 
ab Stuf bem tunen unb bieten, wamincnlofen §al[e rußt ber fureßtbare Stopf, Weleßer nur mittel* 
große Oßren unb äugen unb oerßältnißmäßig aud, Keine «fcnet trägt. Ser Krümmung na* ge= 
mef e„, beträgt bie Sänge ber leßteren btoS IV. guß. Sie treten faß in ber «Kitte aus bent ©dtabel 
ßeroor, beugen ß<ß oon bet SBurgel uatß auS= unb etwas naeß abwärts, wenben f» bann na* 
aufs unb »ovwärts unb bteßen ßtß mit ber ©piße na* eins unb rüdmartS, bo* fo, baß bte ©pißen 
beibet Sjörner nod, gegen einanber gewenbet ßnb. «Rur am ©runbe geigen ßd, einige nnäform.ge 
giuntelu; bie ©pißc iß oottfommen glatt. Sie Seine ßnb mittelßod,, aber langer unb fd,laufet, 
als bei unterem «Rinbe ober bem «Büffel. Sie $ufe ßnb groß, breit unb ßo*; ber @*loattj reußt, 
oßne bie fiaare, bis jur «Kitte beS @*ieitbeinS, mit bemfelben aber btS über baS gerfengelenf ßeiab, 
bie fjaarquaße an feinem ©nbe wirb 14 ta 15 Soll lang. UeberaH iß bie «Beßaarnng 8-™!.* toß 
am SBorbertßeit aber, am Sopf unb ben'»otberbeinen aud, nod, frans unb ftljtg. ätn ben ÜBangen 
tritt ße als ßarter SSart ßeroor, auf ber ©tirn unb bent $alfe, au bem Sinn, ber Seßle, ben -J - 
berbeinen bis gut «Kitte beS ©dßenbeineS1 oerlängert ße fid, gu einer «Kaßue, Wel*e am «trat; unb 
an ber Seßle bis fußlang Werben fann. *t $intertßeil iß ße toollartig. Set ben jungeten Sßtcten 
iß bas $aar Wcitßer unb fürjer, als bei alin, jtttnat bei ben alten Stieren. 3m ©otnntet tß bas 
Sleib fürjer, Weniger bid,t unb glänjenbAm SBinter länger, woUtg, fitgig unb matt Dontgavbe, 
meift bttnfelbraun, etwas ins ©*WärSli*e jOßenb, an ben ©eiten beS $alfeS unb au ben ©«uKom 
ßetter, an ben güßen Wieber bunfler; im ©emmer Wirb eS ltd,ter, gewoßnlt* ßeUfaßamenbtaun 
ins ©raulidjfaßte fpiefenb; ber SBart, baS $aar auf ben «Bangen unb bte ©djwanjquafte ßnb unmet 
bra,tnf*warj ; bie ©cßnaujenfpiße iß gelbli*Weiß. Süngere Sßiere ßnb l.*ter neugeborene Satter 
blaßtaßanienbraun. Sou ber Suß unterfd,eibet ß!ß ber Stier burd, bte bebeutenbere ©roße, bui* 
einen ftävleven ®opf unb Breitere ©tirn, foioie burd) f^Scre -Öörner.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.