Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Zweiter Band. Erste Abtheilung: Die Säugethiere. Zweite Hälfte: Beutelthiere und Nager. Zahnarme, Hufthiere und Seesäugethiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29458/656/
680 
®ie Stinber. — ©er gemeine SßüffeT. 
Stifter. Unter ten ©innen ftepeu ©etuep unb ©epör obenan; bag ©efidff ift frf;Ied;t. ©eine 
©timme ift ein tief bröpnenbeg ©ebrüH. 9tn blinber Sßutp unb rafenbem Born ftct;t er ïeificm 
anberen Stinbe nadp; felbft in bev ©efangeuffpaft oevlievt er biefe ©igeufepaften uidpt gang. 2Bic 
©tolfj berietet, »erben bie Süffel in Snbien gum ©peil att gefangen. Stan umgäuut gu biefem 
Btoede einen ^Sba^ unb fejjt oor bem ©ingange in gWci nadp außen fid) Don eiuauber cutferuenben 
Sinien Seute auf bie Säume, Welche Sünbel bürren Sieiffgg in ben #änbctt galten unb fürdjterlid) 
gu lärmen anfangen, fobalb eine Süffelperbc gWifdpen fie getrieben Wirb. ©o gelangen bie ©piere 
in ben Sfercp, wo fie fpäter mit ©klingen umftridt unb, nadpbem mau ipnen bie Slugett oer= 
bunben unb bie Dpren oerftopft pat, Weggefiiprt »erben, entweber um gu arbeiten ober gegen ©iger 
gu lämpfen. 
£>er Süffel ift ffpon oom #aug aug ein furdffbarer geinb jener gewaltigen ®a^e unb bleibt 
bei Kämpfen mit ipr faff regelmäßig ©ieger. Sßilliam Stice ergäbt, baß guWeiten erwadffeuc 
Süffelftiere oon ©igern angefallen »erben, ffd) aber furdffbar Wepreu unb oft genug einem ©iger 
für alle Beiten fein £anb»ert legen. Sßenn ein Süffel überfallen »irb, eilen ipm bie anberen gu 
^ilfe unb jagen bann ben Angreifer fofort in bie gludjt. ©elbft bie Wirten, Wefd)e gapme Süffel 
piiten, burdfgiepen auf einem iprer ©piere reiteub rupig bag ©ididpt. Sticc fap einmal, baß bie 
Süffel einer $erbe, afg fie bag Slut eiueg angeffpoffeueu ©iger3 rodjeu, fofort bie ©pur auf- 
uapmen, mit rafenber Sßutp verfolgten, bie ©efträudfe babei untriffen, ben Soben aufwüpltcn, 
fdpließlid) in förmliche Staferei gerietpeu unb, gum großen tanner beg Wirten, unter eiuauber gu 
Kämpfen begannen, ^opnfon ergäplt, baß einziger ben piuterffeu Staun einer Süffellaraoaue 
angriff. ©in £irt, Wetdfer Süffel in ber Säpe piitete, eilte jenem Staune gu £ilfc unb oerWunbete 
ben Stiger mit feinem ©cpwerte. tiefer ließ fofort feine erfte Seute log unb padte je^t ben Wirten; 
bie Süffel aber ftürgten, fobalb fie ipren £crru in ©efapr fapen, augenblidlid) auf beu ©iger log, 
»arfeu ipn fiep einige Stale gegenfeitig, »ie einen Sali, mit ben Römern gu unb mißpaubelteu ipn 
bei biefem ©piele berart, baß er fofort feinen ©eift aufgab. 
Sou biefer geinbfdpaft giepen natiirlidj bie inbifdfen dürften ipren Sortpeil unb oeranftalten 
©pierfämpfe, wefdje in ipren Stugen bag pöcpfte unb angiepenbfte ©epaufpiel ber ©rbe gewäpren. 
®arl oon ©örp befepreibt einen fotdjen tatpf mit fotgenben Porten: 
,,©)er Gaffer oon ©olo faß auf feinem ©prone, oon etwa bveißig feiner $ofbameu, breien 
feiner grauen, feinen gingen, bem poltänbiffpen ©tattpalter, ben ©roßen feineg Steidjeg unb ein= 
gefabenen ©uropäern umgeben. Sor ipm ftanb ein fefter, etwa funfgepn guß Weiter unb ebenfo= 
poperfäfig, unb in biefem ein gewaltiger Süffel, Sieben bem ®äfig ftanb ein taffen, Worin fid) 
ein ©iger befanb, Welcper mit entfeplicpem ©efmtrr perbortrat unb mit betäubenber Stuff! begrüßt 
Würbe, ©r fuepte ber ©tim beg Süffelg augguweüpen, fprang ipm meprmalg auf ben Staden unb 
bradpte ipm furdptbare SBunben bei; aber jebeg Stal brüdte ipu ber Süffel fo gewaltig gegen bie 
Sßanb beg engen täfigg, baß er loglaffen mußte, ©er täffg iff abfidfftid) fo enge, bamit ber 
Süffel ffegen foil, Weil er bem Sapanefen ©innbilb feineg Sotfeg, ber ©iger ©innbilb beg ©uro= 
päerg iff. ©inft patte ein ©tattpalter einen weiten täfig bauen laffen, unb ba an biefem ©age 
ein ©iger bret Süffel überwältigte, pängten pentad) bie Sapauefeu bag Staubtpier. — ©iegmat töbtete 
ber Süffel einen ©iger unb richtete einen gWeiten übet gu." — 
Sigjept ftept eg nod) uidpt gang feft, auf Wetdfem Sßege ber gapme Süffel fiep Weiter unb 
Weiter oerbreitet pat. ©aß er aug 3nbien perffamntt, iff gar nidff gu begweifelu, eben Weil er mit 
ben bort nod) Wilb lebenben ootttommen übereinftimmt. Sßaprffpeiulicp tarn er int ©cfolge ber großen 
$rieggpeere ober Wanbernber Söller nad) Sevffen f beim bie Segleiter Slleranberg beg ©roßen trafen 
ipu bort an. ©päter mögen ipn bie Stapammebauer ttaep ©prieit unb ©gppten oerpflaugt paben. 
Stadp Italien tarn er im Sapre 596 unter ber Stegieruug Slgitulf’g, gu nidpt geringem ©rftauuen 
Per ©uropäer. Stnfangg pat er fiep waprfdpeinlid) fepr langfam oerbreitet; bentt ber peilige ©ili;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.