Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Zweiter Band. Erste Abtheilung: Die Säugethiere. Zweite Hälfte: Beutelthiere und Nager. Zahnarme, Hufthiere und Seesäugethiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29458/559/
‘Die ©emfe. Die ©abelgemfe. 535 
©eiern itnb Bblent. ßurg, bie ©emfettfagb pat ipre uuettblicpen Btüpfeïigfeiten unb fann biet 
Berger bentrfacpen. 
5tber fie ï>at and) $reuben opite Sapt in invent ©efotge. Sd)on baS frifcpe, freie (Streifen über 
Berg nnb Dpaï, bas bet)agïid)e ©cfüpt, ït>eïd;eê gïüdïid) überffanbene Befcptoerben in bem Bien; 
fcpen ertoeden, ift beS SopnS genug, ttnb bann, treize ©enüffe bietet bie Beobachtung! ©a toirb 
jebe Betregung betradjtet, jebe ©igenpeit ber ©emfeit erfunbet, unb ©er, tbeïcper bereits Daufenbe 
gefepen, finbet in benen, treidle er fpäter beobachtet, nod) immer ©tioaS zu entbed'en, gu benterfen, 
finbet immer nod) ©tibaS, trorüber er fid) freuen bann., „Unb auch Oon glüdlicpen Ratten troden 
irir frechen," fagt Df chubi. „©er Säger pat ftunbenlang fein Dßilb berfolgt. BIS er bie @em; 
feu zuerft geibaprte, äfften fte fid) rut)ig. Se&t fiept er fie bort nicht mehr, bemerkt aber noch bie 
BorgeiS bttrd) fein Fernrohr, bie ireit hinter ihnen ruhig auf einer herrorragenben $etfenplatte liegt 
unb trieberfaut. ©r rermuthet, baff baS Bubet hinter ihr in einer Çclfeuflinge im Schatten liegt 
unb ftettert ron neuem über Stod unb Stein, um ron hinten anjufommen. Bod) eine Stunbe 
Sd)treij3 unb richtig : ba liegen tboplgezäplt fteben alte Dpiere in ber breiten Bergfpalte gerftreut. 
Borficptig läfft fid) ber Säger auf beit Bauch nieber unb friecht, fein ©oppetropr rudtoeife borfcpie; 
benb, langfaut, lautlos hinter ben getSbtod. ©r zielt, fdjiefjt — pod) auf fd)nedt ber Bod unb ftürgt 
Zitfammen. ©ie Dpiere ftnb alle blipfcpned aufgefprungen, toiffen aber, ba fte feinen $einb fel)en, 
nic^t, iool)er baS Berberben fant. ©er Dßtberpad beS Sd)uffeS tönt in aden ^elfenlbänbeit nach — 
toohin fliehen? äöäprenb bie Dpiere in ber höd)ften $urd)t zufammenftepett unb rathloS hin ; unb 
perfpringen, naht eins bem taucrnben Säger unb erhält ben zweiten Scpuff. Sa, oft iff biefer fo 
glüdlid), nod) einen bis jtoei Sd)üffe ju thun, tbentt er gut gebedt bleibt ober toenn gar ein anbereS 
Bubet, burch bie Sd)üffe erfd)redt, ohne bie Bid)tung ber @efal)r zu erfennen, perbeijagt. Bie aber 
unb unter feiner Bebingung barf ber Säger ficd) nach gefadenem Schuffe bilden laffen, folange ©ent= 
feit in ber Bâpe ftnb, ba 9Did)tS geeigneter tbäre, bie ©emfeit aus bem ©ebiete gu treiben, als ber 
Bttblid beS BerberberS unmittelbar nach bem Dobe beS ©efährten." 
„BJettit bie Beute glüdlid) erlegt ift', ioeibet ber Sd)üp fie aus, binbet ihr bie’^üffe zufammen, 
l)aft ihr bie Körner eilt uitb fcpleppt fte, bie Säufe über bie Stirn gufammengelegt, nad) .ipaufe, 
unb nicht nur eine, fonbern gtoei zugleich auf ein Blal, unb gtrar.auf ben gefährlichftett Dßegen. ©er 
€igentïid)e Sagbgetrinn fteht heutzutage in feinem Berhältniffe mehr zu ben @efal)ren, Blühen unb §u 
ber berlorenen Seit, ©ie ©emfe ift höd)ftenS fechS Dpaler ibertp, unb bod) ftnb bie Säger fo leiben; 
fd)aftlid) erpicht, baff fie lieber baS Seben laffett, als ihre Sagb. ©iefe Sagb gibt ihrem üöefen ein 
ganz eigenes ©epräge. ©er unaufpötiicpe $anipf mit ©efapr unb Botl), baS lange bauernbe Säuern 
uttb Bttfpaffett, baS oorfid)tige, ftunbeitlange Borbereiten beS .SpauptfcptageS, baS entfcploffene ©r; 
greifen beS günftigften BttgeubltdeS : bieS BdeS übt feinen ©influfj auf ben Blenfcpen attS. ©r ioirb 
ftplbeigfant unb berfd)toffen, in DBort unb ■Jpanbluttgf* auSbrudSbod unb entfd)ieben, mäfjig, genüg; 
fam, fparfam unb gebulbig." 
Biet lieffe fid) nod) fd)reiben über biefe Sente, Une Dfd)ubi in fo aitzief)enber Döeife getpan pat; 
biel lieffe fid) nod) fagen bon bem berühmten Säger ©olatti, mit ibetcpem unfer Senz meprtägig bie 
Bfpett burcpftreifte, bon beut alten ©emfenfürften, toelcper adein.2700©emfen erlegte, feite ungerechnet, 
bie er itt früheren Sapreit nid)t gezäplt patte, ber fid) bie -Jperrfcpaft attgemafft patte über Seben unb 
Dob, unb nid)t bloS über baS Seben ber ©emfeit : — bod) loir fönnett biefen Stoff nicpt toeiter 
berfolgen. 
Bn unfere ©emfe fd)liejgt fid) innig eine ber toenigen Bntilopeit an, ioetcpe ben Borben Bme; 
rifaS betbopnen. ©er alte §entanbez füprt biefeS Dpier in feiner Befd)reibung BtefifoS unter 
bem Bauten Deutplamacame au, bie ^elzpänbter nennen eS nad) bem fpanifcpeit döorte ©abra, 
Zu beutfcp Siege, gelböpitlicp ®abri; ibir fönnen eS im ©eutfcpeu © ab elg entf e bettamfen. ©er 
Jbiffenfcpafttid)e Barne ift Antilocapra americana ober Antilope furcifer.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.