Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Zweiter Band. Erste Abtheilung: Die Säugethiere. Zweite Hälfte: Beutelthiere und Nager. Zahnarme, Hufthiere und Seesäugethiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29458/277/
®a» fôanindfjen. 
265 
®te Setoegungen beg Äanincpeng unt erf Reiben fid; toefentlid; üon betten beg $afen. 2>nt elften 
Augenbïicfe übertrifft eg §reunb Sampen an ©cpneïligfeit, immer an ©eloanbtpeit. ©g reiftest bag 
-Çafenfcpïagen ganj meifterlicp unb erfovbert einen bortrefflicp eingeübten $eppuub ober bejüglid) einen 
guten ©d;üpen. Ungleid) berfcpmipter unb fcplauev alg ber $afe, läßt eg fief) taunt ober nie auf ber 
2ßeibe befepfeiepen unb ioeiß bei ©efapr faft immer ttod) ein ©cplupflocp gu ftnbett. 2Bodte eg gerabe 
forteilen, fo tourbe eg bon febem mittelmäßig guten £>unbe fdf^ott naep furjer 3«t gefangen toerben. 
@o fud;t eg aber in allerlei ©enift, in f5elfenri^en uitb .jpoplen ©epup unb entgeht fo ben Sad); 
ftedungen feiner fÇeinbe. Oie ©iune beg Acugeitg, Sernepmeng unb Sßitterng finb ebenfo feparf, 
biedeiept noep fepärfer, alg bei ben jpafett. 3>u feinen Bitten pat eg mandjeg Angenepme. (5g ift 
gefeUig unb bertrauliep; bie Stütter pflegen ipre ®inber mit toarmer Siebe, bie jungen ertoeifen ben 
(Sltern große ©pre ; unb namentlich ber ©tammbater einer ganzen ©efedfdjaft toirb poep geachtet. 3n 
ben Monaten Februar unb Stärj beginnt bie Sammeljeit ber ^anindfen. 2Bie bernerft, hält bag 
fSaar treu jufammen, tbeuigfteng biel treuer, alg bag jpafenpaar; boep tarnt man niept behaupten, baß 
bag Kaninchen in tbirfliefjer ©imoeibigfeit lebe. ,,©o biel ift auggemaept," fagt Oietricp aug bem 
2Öin cf eil, baß ber Sammler, folange bag 2öeibd)eit bei ipnt bleibt, nicht bon beffen ©eite toeiept 
unb ifm auch 3&ftlicpfeiten ertoeift. Sie ift er fo jubringlid), baß er fein Verfolger ioerbett toodte, 
toenn eg fidf> bon ipm gurüctgieht./y 
„3Sie bie ^äfitt geht bag $anittd)en 30 — 31 ïage tragenb, cg ift aber geeignet, fogleicp nadh 
bem 2Burfe fiep toieber ju begatten unb bringt begpalb feine Aacpfommenfcpaft fefjon binnen ^a^veêfvift 
auf eine bebeutenbe |jöpe. Sig juin Oftober fept eg alle fünf 2öod)en hier big jtbölf $unge in einer 
befonberen Kammer, toeldfe eg borper mit feiner Saudpoode reichlich auggefüttert hat. ©iitige 
£age bleiben bie kleinen blinb, unb big juin nädfften ©ape ber Stutter berioeilen fie bei ipr im toar= 
men Aefte unb fäugen. Oie Stutter ift fepr järtlkp unb berläßt bie Familie nur folange, alg#fie 
braucht, um fiep ju ernähren. Sei biefer (Gelegenheit fucht fie ben ©atten auf, um mit ihm, trenn 
auch nur furje 3eit, füßer 35ertraulicf)feit 31t pflegen. Salb aber fehrt fie ju ben früheren Sfänbent 
ihrer Siebe juriief unb erfüllt mit Aufopferung alleg gefeUigen Sergnügeng bie Siutterpflid)ten treu= 
lieh- ©elbft bem ©atten toirb ber 3ugang ju ben gefegten jungen niept geftattet, treil toahrfcheinlid) 
bie forgfame Stutter loopl ioeiß, baß er in einem Anfalle bon Saferei ober aug übertriebener 3ärt= 
licpfeit bag Seben berfelben §u rauben fäpig ift. Sogheit treibt ipn baju getoiß nidht an, benn er 
empfängt feine ®inber, toenn er fie junt elften Stale erblidt, mit Aeußerung ed^ter 3ärtlid)feit, 
nimmt fie zioifepen bie Pfoten, leeft fie unb tpeilt mit ber ©attin bie Semüpung, fie Aeßung fuepen 
511 lepren." c 
3>n toarmen Säubern finb bie bereitg im fünften, in falten im aepten Stonate geu; 
gunggfäpig, boep erreichen fie erft im gtoölften Stonat ipr bölligeg dßadjgtpum. Sonant pat fiep 
bie Stüpe gegeben, bie mögliche Aacpfommeufcpaft eineg ^anindtenpaareg ju berechnen. dßettn man 
annimmt, baß jebeg Sßeibdjen in einem 3apre fieben Stal fept unb bei febem ©ape aept ^unge 
bringt, toürbe biefe Aadjfommenfdfaft binnen hier ^apreu bie ungepeure 3apl bon 1,274,840 
©tiief erreichen fönnen. 
©g ift meprfaep behauptet toorben, baß Æanindfen fid) auch mit anberen ähnlichen Sägern begatt 
teten unb fruchtbare $unge gur 3Belt brädfen. Alle bie bezüglichen Angaben entbepreu noep bod= 
ftänbig ber Seftätigung. 
Oie Aeßung beg ®anincpeng ift burepaug bie beg -Ipafen. Aber eg berurfaept biel größeren 
©epabett, alg biefer, gumal toegen feiner Siebpaberei für Saumrinbeit, tooburep eg oft ganje Sflan; 
jungen jerftört. Stau fann fiep beuten, ft>ag für eine Serioüftung eine Anftebelung bei einer fo un= 
gepeuern ^rueptbarfeit ihrer Stitglieber anjuriepteu bermag, menu mau ber Serntepruug niept pinbernb 
in ben 2öeg tritt. 3^^em bertreiben bie ^aninepen burep ipr unrupigeg 3Befen auep bag anbere 
3Bilb, benn feiten ftnbet man ba ^)afen, loo bie ^anincpeit fid) bie ^errfdpaft errungen paben. S3o fie 
fidp fieper fiiplen, locrben fie unglaublid) fred). ^nt SBicner prater paufen fie ju Otufeuben, laufen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.