Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Jahresbericht über die Resultate der Arbeiten im Felde der physiologischen Botanik von dem Jahre 1837
Person:
Meyen, Franz Julius Ferdinand
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29417/70/
64 
des Amylum’s in solchen Schläuchen zur Ernährung der jun¬ 
gen Pflanzen bestimmt zu sein, aber keineswegs darf man den 
allgemeinen Satz aufstellen, dafs die grünen Zellensaft-Kügel¬ 
chen der Charen Amylum-Kügelchen als Kerne aufzuweisen 
haben. Ref. kann zu jeder Zeit Charen zeigen, deren grüne 
Kügelchen keine Spur von Amylum enthalten. 
Herr Mo hl fand auch, dafs die gröfseren grüngefärbten 
Kügelchen, welche so häufig in verschiedenen Conferven auf- 
treten, einen Kern enthalten, der durch Jodine blau gefärbt 
wird; aber auch dieses findet bei den Conferven nicht zu 
allen Zeiten statt, was Ref. durch wiederholte Beobachtungen 
nachgewiesen hat54). Herrn M oh Ts fernere Untersuchungen 
gingen dahin, auch in den grüngefärbten Zellensaft-Kügelchen 
der höheren Pflanzen das Vorkommen des Amylums nachzu¬ 
weisen, was denn auch bei vielen Wassergewächsen und auch 
bei einigen saftigen Landpflanzen sehr leicht ist; so wurde 
denn die Erscheinung bei Vallisneria spiralis und der Tra¬ 
des cantia discolor beobachtet, wo ein jedes solcher Kügelchen 
einen grofsenAmylum-Kern zeigt. HerrS chleiden (1. c.S.531) 
beobchtete die Zellensaft-Körner von Ceratophyllum und 
giebt an, dafs sie aus Stärkemehl bestehen, welches mit Chlo¬ 
rophyll überzogen ist. Dergleichen Beobachtungen sind aber 
von dem Ref. schon vor 11 Jahren an Vallisneria und seit 
3 Jahren an der Tradescantia, Zanichellia u. s. w. angestellt 
und publicirt, aber auf eine andere Weise gedeutet und, wie 
es scheint,aist diese die richtigere. Ich habe nämlich bemerkt, 
dafs die Amylum-Körner in der Vallisneria und in den an¬ 
deren genannten Pflanzen, wo sie in denjenigen, der Ober¬ 
fläche näher liegenden Zellen auftreten, durch Chlorophyll ge¬ 
färbt werden, und zwar beginnt diese Umwandlung des Amylum’s 
in Chlorophyll auf der Oberfläche und wird immer bedeuten¬ 
der, je mehr diese Kügelchen dem Einflüsse des Lichtes oder 
überhaupt dem Herde eines stärkeren Carbonisations-Prozesses 
ausgesetzt werden. So verhält es sich mit dem Auftreten der 
54) Anmerk. Zuweilen zeigt sich das Amylum unter ähnlichen 
Vnrhältnissen auch in den Closterien, wo ich einigemal die gröfseren 
grünen Kügelchen und auch zuweilen alle die kleineren, womit das 
ganze Closterium gefüllt war, durch Jodine blau und blauviolett färbte. 
Ref.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.