Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Jahresbericht über die Resultate der Arbeiten im Felde der physiologischen Botanik von dem Jahre 1837
Person:
Meyen, Franz Julius Ferdinand
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29417/127/
121 
Stengel, stets dieselbe unveränderliche Divergenz beibehaltend, 
und zuweilen sogar bis in die Organe der Blüthe. 
8) Die Seite der Spirale scheint im Allgemeinen indiffe¬ 
rent auf den Centralstengel und auf den Ast; sie scheint ohne 
bestimmtere Beziehung auf der Aufrollungsseite der sich win¬ 
denden Stengel zu sein, oder mit der Drehung der Fasern um 
sich selbst; aber an den Aesten wird diese Seite durch die 
Stellung ihres ersten Blattes zur Rechten oder zur Linken des 
Mutterblattes bestimmt. 
9) Alle die aufgeführten Reihen können zu zweijochigen, 
mehr oder weniger seiteneu Systemen Veranlassung geben, 
welche sich öfters an Pflanzen mit entgegengesetzten Stengel¬ 
blättern darstellen werden. Diesem entsprechend, kann auch 
das gewöhnliche System Gelegenheit zu dreijochigen Zusam¬ 
menstellungen geben. 
10) Das Phänomen der Convergenz zweier Spiralen in 
eine einzige, ist durch das theilweise Fehlschlagen der einen 
dieser Spiralen zu erklären, oder auch, wenn man will, durch 
Zusammenfliefsen beider Spiralen in eine; eine ganze Reihe 
kann auch vollkommen abortiren, und diese Wahrnehmung 
macht die Existenz der meisten rücklaufenden Reihen, welche 
nicht in die genannten hineinzupassen scheinen, sehr zwei¬ 
felhaft. 
Ein zweites Memoire der Herren Bravais 90) handelt 
über die symmetrische Anordnung (Ter Inflorescenzen ; eine 
Arbeit, welche noch umfangreicher als erstere ist. Des be¬ 
schränkten Raumes wegen, kann Ref. auch von dieser Arbeit 
nur das Resume mittheilen, welches die Herren Bravais an 
dem Schlüsse der einzelnen Paragraphen dargestellt haben, 
glaubend, dafs auf diese Weise am besten die Resultate her¬ 
vortreten, welche die Verfasser jener mühsamen Arbeit daraus 
ziehen zu können glauben. 
In Bezug auf die Untersuchungen über die einknotige 
Afterdolde der Monocotyledonen stellt sich folgendes Resume: 
1) Die einknotige Afterdolde ist der Typus der After¬ 
dolden, welche die Monocotyledonen darbieten. 
90) Essai sur la disposition symmétrique de inflorescences. — An- 
nat. des sciens. nat. 1834. Part. bot. I. pag. 193 — 221, 291 — 348. II. 
pag. 11 — 42.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.