Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der Wettbewerb der dänischen und der schwedischen Landwirte mit Deutschland. Reise-Erinnerungen
Person:
Stutzer, A.;Paul Gisevius
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29326/9/
Pflanzenbau und Düngung. 
5 
von 37,0 Mill. Kronen ausgeführt und von Deutschland Waren im 
Werte von 17,3 Mill. Kronen eingeführt. 
Deutschland zahlte also den dänischen Landwirten jährlich 
rund 20 Mill. Kronen (oder 22 Mill. Mark). 
Ist diese Summe bei einer Gesamtbevölkerung Dänemarks von 
21/î Mill, nicht ausserordentlich viel? 
Die Mehrausfuhr an landw. Produkten aus Dänemark betrug 
(nach Abzug der Einfuhr) : 
im Durchschnitt der Jahre 1880—84 90,5 Mill. Kr. 
„ „ „ „ 1895—99 132,2 „ 
Wir meinen, derartige Zahlen geben dem deutschen National¬ 
ökonomen und dem deutschen Landwirt zu denken und machen Däne¬ 
mark zu einem hoch interessanten Lande für landwirtschaftliche 
Studienreisen. 
Für Schweden sind die Verhältnisse von einem andern Gesichts¬ 
punkte aus zu betrachten. Die Provinz Schonen, welche wir be¬ 
suchten, ist die Kornkammer Schwedens, und der Export landwirt¬ 
schaftlicher Artikel nach dem Auslande tritt nicht in dem Masse hervor 
wie in Dänemark, weil Schweden grosse Landstrecken mit dürftigem 
Ackerbau liât Trotzdem kann man in gewisser Hinsicht von einem 
Wettbewerb der schwedischen Landwirte reden, sie sind durchschnitt¬ 
lich recht intelligent und stehen auf einer viel höheren Bildungsstufe 
als wir vermuteten. Wir werden in den späteren Abschnitten dieses 
Buches hierauf näher einzugehen haben. 
Wir müssen die Leser um Nachsicht bitten, dass wir nachstehend 
eine Reihe von einzelnen Tatsachen und kurzen Reisenotizen mitteilen, 
welche nur für diesen und für jenen ein Interesse beanspruchen 
können. Die wichtigsten Beobachtungen beziehen sich auf die Milch- 
kontrollvereine, die Saatzucht und das Bildungswesen auf dem Lande, 
und wir haben diese Abschnitte ausführlicher behandelt. 
2. Pflanzenbau und Düngung. 
Bei dem Pflanzenbau interessierten uns zunächst die Einrich¬ 
tungen für S o r t e n z ü c h t u n g. In dieser Beziehung gab unsLyngby 
bei Kopenhagen als eine der vier dänischen Saatzuchtanstalten zum 
Studium dieser Verhältnisse Gelegenheit. 
In Lyngby, dem Sommerauf enthalte des dänischen Kronprinzen 
mit schönem Schloss und reizvollem, wohl gepflegtem Parke befinden 
sich ein landwirtschaftliches Museum, welches alle landwirtschaft¬ 
liche Betriebsmittel früherer wie jetziger Zeit umfasst und eine
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.