Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Einrichtung und Tätigkeit der Saatzuchtanstalt Svalöf in Schweden und Fortschritte auf dem Gebiete der Pflanzenzüchtung. (Vortrag, gehalten in der Ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen Dresden am 2. Dezember 1904)
Person:
Steglich, Bruno
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29325/9/
9 
Dos ©elcinbe ber îlnftalt bient als 3Uff)t= unb Ianbœirtfd)aftlid)= 
botanifdjer ©arten, focoie 3um 5lnbau ber ïieujücbturtgen unb 35er= 
mehrungseliten. Soroeit bas £anb ^ierßu unb 311 ben oergleichenben 
2lnbau= unb ißrüfungsoerfud)en nicî)t ausreid)t, fteht jolies nad) 23e= 
barf, unb einfchliefflid) ber Seftellungsarbeiten, pachtoeife oon bem 
2IreaI ber 9I!tiengefeIIfd)aft 3ur Verfügung, ©s ift in Goalöf ©runb= 
fatj, 3ud)tgarten unb 3udjtfefôer nicht feftgulegen, fonbern mit ber 
grud)tfotge umlaufen 3U Iaffen. 
SIujgerbem îfat bie 3ucî)tarrftalt 311 ber in Sd)roeben [0 aujfer= 
orbentlid) wichtigen SlHIimatifation unb Prüfung ber 3utf)iProfrutte 
auf oerfd)iebeneu Sobenarten, im gau3en Sanbe nod) 3aï)Ireid)e 2>er= 
fudjsfelber unb ÎInbaujtationen oerftreut, namentlid) in ben nbrblid)en 
®e3irïen, in Ultima, ïïîorroid, Klagstrop unb Örebro. 
Die in Soalöf etjenials nur auf bie 23ereblung ber ©etreibearten 
gerichtete 3nd)tung umfaßt gegenroärtig fämtlidfe roid)tigere îanbtoirt= 
fd)aftlid)e Kulturpflansen 2Bei3en, tRoggen, ©erfte, Hafer, SCRais, 
ÎBiefengrafer, ©rbfen, 2Biden, Kleearten unb fonftige fleguminofen, 
SRiibeu unb Kartoffeln, ©s berührte aujferorbentlid) angenehm unb 
d)araïterifierte ben rein roiffenfchaftIid)en ©eift, ber bas Soalöfer 3n= 
ftitut beherrfd)t, in trefflicher ÎGeife, baff mir bei meinem 23efud)e oon 
ißrof. tftilffon, frei oon febcr ©eheimnisträmerei, bie bortige 9Irbeits= 
methobe in allen ©in3elheiten mitgeteilt unb oorgeführt courbe. 
©inen oollen Dag, oor= unb nachmittags, roibmete mir ber oieb 
befdjäftigte §err, um mir über feine SDÎethobi! ein ißrioatiffimum 3U 
Iefen. ©inen ßtoeiten Dag oon früh bis abenbs brachte id) unter 
Rührung bes elften SIffiftenten auf ben ausgebehnten 3ud)tfelbern 3U> 
ber Iet)te Dag enblich biente 3ur Kenntnisnahme bes 9?egiftrieroerfaI)rens, 
ber Sammlungen unb Apparate unb fonftigen ©inrid)tungen unb 
Hilfsmittel. 
iftad) SJtitteitung dliljfons ging man bei ©rrid)tung ber SInftalt 
oon ber bamals hen'fdfenben 2lnfd)auung über Hod)3ucht aus, baf) es 
möglich fei, burd) 2lustoàl)I ber fd)einbar beften if]flan3en aus einer 
fianbraffe eine ©lite 311 fchaffen unb aus biefer burd) forgfältige 9tein= 
3iid)t, unter 2Iusfd)eibung aller abroeidjenben unb minberroertigen Dppen, 
eine oerbefferte tonftante ^ßflan^enraffe 3U 3Üd)ten. 
Der Stnbau ber Güten gefchah gartenmäfsig in grof)en Slbftänben. 
Die 3uÆ)tpfIan3en oerfpradjen im 3lld)tgarten mehr nls 'm 5'e^c
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.