Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Anleitung zur Getreidezüchtung auf wissenschaftlicher und praktischer Grundlage
Person:
Rümker, Kurt von
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29302/117/
SDtetljobifclje gudjttoaÇL 
101 
bem eine neue ©erftenjangeT) fonftruiert, welcpe gleichzeitig einen Keinen 
Sfpparat Befitjt gi.tr Unterfucpung ber geinfcpaligfeit beS §>afer§. Saper 
trägt fie ben tarnen: kombinierte ©erften* unb ^aferjange. 
SeS Weiteren bürfte unter Umftänben ein SRifroffop mit 3ubepör, 
Apparate jur ©rmittetun g beS fpecififcpen ©ewicpteSunb ber keim* 
fäpigfeit bon Saatware, 23acf= unb SRaplborricptungen, fomie bie 
Hilfsmittel ber cpemifcpen Ülnalpfe u. bergt, nötig fein, bie üluSlefe 
51t unterftiipen. Ser SBeg, melden Heer 0. ffteergarb in biefer 93egiet)ung 
betreten pat, erfcpeint mir burcpauS ricptig, ja notmenbig unb für bie Qu* 
tunft pöcpft biefberfprecpenb ju fein, bcrtn nur bnrcp îlttSbilbung uitb 5ßer= 
bollfommnung ber SDcctpobeit ber ÜluSlefe fann biefe öerfcpärft unb in iprem 
©rfolge für bie ^ücptung geftârït merbeit. Sie SluSlefemetpoben 0. ffteer= 
garbs begiepen fiep pauptfäcplicp auf bie Spftematifierung ber 21pren= 
auSlefe, mit SSernacpläffigung ber anbereit fünfte, als ißeftoefung ?c. 
SiefeS ift aber nur eine fepeinbare Sernacpläffigung, beim bie aitberen 
bei ber SlprenauSlefe für ^ueptzweefe mieptigen fünfte müffen felbftber* 
ftänblicp borper berüeffieptigt toorben fein, epe man junt SIbfcpneiben ber 
2(prett fepreitet. @S ift mit ben eben fütterten Hilfsmitteln, mit ber ©in= 
füprung üon 9Rap, 3aPl unb ©emiept eine epaftere SluSfüprung ber 
SüuSlefe angebapnt, unb nur fepr ju toünfcpen, baff auf biefem eingefcplagenen 
2Sege rüftig üortoärtS gearbeitet mirb. ©enaucre Eingaben 51t bringen 
tear mir leib er niept möglicp, ba Herr *>• fRecrgarb feine SRetpoben ttoep 
niept in bollern Umfange beröffentlicpt pat; icp glaubte aber biefen Hinweis 
auf baS, WaS Wir befipen unb WaS beS weiteren ju erwarten ift, niept 
unterlaffen zu füllen, ba biefer für bie 58crcbelung unb .ßitcptung unferer 
©etreibearten fo wieptige ©egenftanb bie allgcmeinfte Slufmerffamfeit berbieut. 
Sie Srennung naep bem fpecififcpen ©ewiepte in glitffig* 
feiten pat nur bann Scbeutung, wenn eS auf ben einen 3wecf, 
fpecififcp fcpwerften körner zu gewinnen, allein anfommt; anbere .ßweefe 
fönnen bamit niept erreiept werben, unb wirb man babon bei ber Saat= 
gutgewinnung im gewöpnlicpen betriebe ber fßrapiS, ba eS ziemlich um^ 
ftänblicp, zeitraubenb unb für baS (Saatgut niept ganz ungefäprlicp ift, 
Wopl faum jemals ©ebrauep ntaepen. Sagegen fann eS bon poper 33e= 
beutung als lepteS Sortiermittel werben, naepbem eine forgfältige 
’) ®iefe Sange tnirb naep B. 5Î e e r g a r b ä Stngaben in bem ntedianifcfyen 3nftitut Bon 
fëamiïïuê 5!tjrob in topenfmgen, Äjobenagergabe ju einem greife Bon 8,35 BI angefertigt-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.