Bauhaus-Universität Weimar

156 
©ie Söinterberfammlung 1906 311 SBerlin. ©aat3uc£jt=2tbteilimg. 
öffentlich^ roeldje f)icr aucfj 3um nadjljerigen SJtitnetjmen ausliegen. §ier molten 
mir nidjt barauf eingeljen, fonbern erft fpäter, itact) mehrjährigen ©urdjfdjnitten. 
Sind) bic Ergebniffe ber Unterfudjung ber Ernteproben, Don benen t)ier nur 
bie $urd)îd)nttt§3ût)len bcr SRübenunterfudjnngen uub Dorläufige Ergebniffe ber 
Speljenbeftimmung bei §afer mitgeteilt merben tonnten, merben fpäter erft in ber 
ausführlichen äSeröffentlidjung mitgeteilt. Ermähnt fei and) noch, bafj je oicr 
groben au§ Derfdjiebenen teilen $eutfdjlanb§ bon ben jeljn genannten Söiuter* 
unb ©ommermeisemiöerfudjSforten bitrdj bie SSerfudjSanftalt beS iöerbanbcS beutfdjer 
PtÜlter an ber lanbmirtfchaftlidjen •'cmdjfcfjute in S3 er tin auf SJtefjlauSbeute unb 
Söadfäljigfeit unb fo nach biefem plan mehrere 'proben berfelben ©orte in jebem 
tßctfndjSjahr unterfucijt merben, um ber ©efaljr 31t entgegen, bafj auf 93obeu, 
Süngung unb Sßetter beruljenbc Unterfdjiebe al§ ©ortenunterfdjiebe aufgefafjt 
merben, unb um fidjer 311 getjen, bafj ©ortenunterfdjiebe, menu fie borljanbeu finb, 
and) Ijerbortreten. Sffiir bemühen un§ alfo, bie ©ortenprüfungen in jeber Sejietjung 
erfdjöpfenb 3U beljanbeln. 
©ic alle aber mödjte id) Überreben, jum britten SSerfudjSjaljr 1906/07 redjt 
jaljlreidj an ben ©ortcnberfudjen teilsuncljmen, unb ftetjen Sitten and) tjier 2ln= 
mclbepapiere jur Verfügung. 2ludj ber heutige SBericljt mirb Stjnen gezeigt fjaben, 
bafj ©ortenoerfudjSunterneljmungen mit saljlrcictjcn Teilnehmern erft bann jebem 
Sanbmirt Dollen Pupen gemätjren, menu er mit eigener 2lnfdjauung am Skrfudj 
auf eigenem SSoben teilnimmt." 
(Sebljafter allfeitiger iüeifall.) 
®er 23orfipenbe meift barauf Ijin, bafj e§ Ijödjft münfdjenStoert fei, bei ben 
Ülnbauberfudjen in jebem Qaljrc genaue ißeobadjtungeu madjen 311 tonnen über bie 
Sagcrfeftigtcit unb beS 2>üngerbebürfni§ jeber eingelnen ©orte 3ur E^ielung iljrer 
bödjften Seiftungen. 2>iefe§ fei nur möglid) burdj Slnmenbitng berfdjieben ftarter 
©tidftoffgabcn 6310. Emmingen beS SagerS burdj eine ftärtftc ©ticfftoffgabe. Um ben 
•'pauptDerfudj nidjt 31t ftören, fdjlägt ber 3)orfipenbe Dor, an bcm einen Enbe be§ 
gan3ett 2}erjud)§ftüd§ quer über bie lang gcftredten Patellen Ijimoeg 3mei Streifen 
Don etioa je 10 m Streite absumeffen unb bem einen ©treifen — für 1 ha be= 
rechnet — etma 60 kg, bcm anberen 100 kg Eljitifatpeter 31t geben aitfjer ber 
ortsüblichen Süngung, meldje auch baS ganse S5erfudj§ftüd befommen Ijat — rnenit 
nidjt etma 3ur fidjeren Srjielung Don Sager eine ftärtere ßtjitifalpeterbünguug als 
100 kg für 1 ha über bie ortsübliche SDünguug Ijinau» als nötig erachtet merbe. 
2)ic Ijicrbnrdj entfteljenben tleinen Parsellen feien getrennt Don ben übrigen grofjen 
ÎBerfudjSftüden, mit bem Siegel au§3ubrefdjen. ©ei biefer SluSbrufdj bei ungünftigem 
Ern tem etter einmal nidjt auSjuführen, fo mürbe bie Steobadjtung ber ©orten 
mäljrenb ber gan3en a5egetation§3eit unb Seftftellung, mie lange jebe einseine ©orte 
bem Sägern Söiberftanb leiftete, immerhin fdjon eine feljr mertDolle Steletjrung 
geben. SSotfipenber marnt aber einbritxglidj baDor, biefen älerfudj auSsufütjren, 
mean ber 23eriudj§anfteller nidjt. Seit unb Suft Ijat, fidj gatts eingeljenb felbft um 
bic SluSfütjrung beS SterfudjS 31t fümmern unb bie Slufseidjnungen über bic S0eob= 
actjtungen felbft 3U machen. 
§err ©etjeimer PcgierungSrat Tirettor Dr. 2tbertjolb=2)at)lem madjt barauf 
anfmertfam, bafj Dielfadj neue ©aaten im erfteu jjaljre glün3enbe Erträge lieferten, 
um fpäter nadjsulaffen. Sic Erfahrungen feien in biefem Punfte aber Derfdjiebeu,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.