Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Akademische Ansprache. Die Akademie der Wissenschaften Seiner Majestät dem Kaiser Wilhelm II. am 16. Januar 1889 aus Anlaß des Hinscheidens der Kaiserin Augusta
Person:
Du Bois-Reymond, Emil
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit28725/1/
634 
Akademische Ansprachen. 
reichen, hofft die Akademie, trotz den aus Ihrer jetzigen 
Stellung entspringenden Hemmnissen, auch noch ferner¬ 
hin Ihrem erfahrenen Blick, Ihrem reichen Wissen, Ihrer 
feinen Wahrnehmungsgabe zu verdanken. Heute heißt 
sie Sie durch mich auf das herzlichste in ihrer Mitte 
willkommen. 
XVIII. 
Die Akademie der Wissenschaften Seiner Majestät dem Kaiser 
Wilhelm II. am 16. Januar 1889 aus Anlass des Hinscheidens 
der Kaiserin Augusta. 
(Sitzungsberichte usw. 1889. S. 93—94.) 
Allerdurchlauchtigster, Großmächtigster Kaiser 
und König, Allergnädigster Kaiser, König und 
Herr! 
Kaum hat, unter Eurer Kaiserlichen und König¬ 
lichen Majestät starker und sicherer Hut, das preußische, 
das deutsche Volk nach den schmerzlichen Erschütte¬ 
rungen des vorletzten Jahres sich beruhigt, so regt schon 
wieder durch alle deutschen Gauen Trauergeläut alle 
vaterländisch gesinnten Herzen wehmütig auf, und tausend 
tränenfeuchte Blicke sind auf das abermals von einem 
herben Verluste betroffene geliebte Herrscherhaus ge¬ 
richtet. 
Von den Gefühlen zu reden, welche an dieser neuen 
Gruft Eurer Kaiserlichen und Königlichen Majestät Ge¬ 
müt bewegen, ziemt der ehrfurchtsvollst Unterzeichneten 
Akademie der Wissenschaften nicht. Den Anteil rühmend 
zu erwägen, welchen die hohe Entschwundene, als Lebens¬ 
genossin des Ersten Deutschen Kaisers, an der Wieder¬ 
aufrichtung des Deutschen Reiches gehabt hat, ist weniger 
unseres Berufes. So bleibt es auch anderen Stimmen 
Vorbehalten, die liebevolle Sorge zu preisen, welche 
Allerhöchstdieselbe nicht müde ward, der Pflege der 
Leidenden in Krieg und Frieden zu widmen. Was die 
Akademie sich gedrungen fühlt, Eurer Kaiserlichen und 
Königlichen Majestät bei diesem Anlaß auszusprechen, 
das ist der tiefe unauslöschliche Dank, den sie der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.