Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beiträge zur wissenschaftlichen Botanik, Erstes Heft
Person:
Nägeli, Carl Wilhelm
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit28708/152/
144 
Fig. 3 — 5. Aristolochia Gig as Lindl. 
3 (15). \ erlauf der Spurstränge in einer Stengelspitze, auf der eben ge¬ 
legten Cylinderfläche, von innen gesehen, indem die beiden Längsschnitte in der 
Zeichnung vereinigt wurden, a b c, f g h, 1 m n, o p q, r s t, u v x successive 
Blattspuren ; y Medianstrang der obersten Spur, d e, i k Axillarstränge des ersten 
und zweiten Blattes. 
4 (20). Querschnitt unter einem Stengelknoten; die Bezeichnung ist die 
nämliche wie im untersten Internodium von Fig. 3. a die beiden Schenkel des 
Medianstrangs (sammt den beiden Anastomosen, welche denselben mit den Lateral¬ 
strängen verbinden) ; b, c die Lateralstränge ; d, e die Axillarstränge des Knotens, 
f Medianstrang der erstobern Spur, eben in Theilung begriffen ; g, h die Lateral¬ 
stränge derselben, m, n die Lateralstränge der zweitobern, p, q diejenigen der 
drittobern Blattspur. 
5 (20). Querschnitt über dem gleichen Knoten wie Fig. 4 ; die Bezeichnung 
ist die gleiche, f g h Spur des nächsten, m n des zweitnächsten, p q des dritten, 
s t des vierten Blattes. 
Fig. 6 — 8. Aristolochia Clematitis Lin. 
6 (20). Querschnitt dicht unter einem Stengelknoten; die Bezeichnung ist 
die nämliche wie in Fig. 8. a b c die Blattspurstränge und d e die Axillarstränge, 
die an diesem Knoten austreten, f g h erstobere Blattspur; i k die dazu gehörigen 
Axillarstränge. 1 m n zweitobere Blattspur, o p die entsprechenden Axillarstränge 
(o mit 1 verschmolzen). 
7 (20). Querschnitt wenig tiefer als Fig. 6. Die Bezeichnung ist die gleiche, 
und entspricht auch ganz derjenigen am Grunde von Fig. 8. 1 o hat sich mit h, 
m mit k, n mit i, p mit g vereinigt; ebenso sind die beiden Stränge von f mit 
einander verschmolzen. 
8 (17). Verlauf der Spurstränge in einer Stengelspitze auf der eben geleg¬ 
ten Cy linderfläche, von innen gesehen, indem die beiden Längsschnitte in der 
Zeichnung vereinigt wurden, a b c, f g h, 1 m n, q r s, v x y successive Blattspu¬ 
ren. d e, i k, o p, t u Axillarstränge der 4 untern Knoten. 
Taf. IX. 
Fig. 1 — 3. Ampélopsis hederacea DC. 
1 (16). Verlauf der Blattspurstränge eines Zweigendes auf der eben gelegten 
Cylinderfläche, von innen gesehen ; die beiden Längsschnitte wurden in der 
Zeichnung vereinigt, abc, efg, hik, mno, qrs, tuvx, jza ß, yd eÇ, rj & c 
die successiven Blattspuren, d 3 Stränge für die Ranke, welche dem ersten Blatt 
(a b c) gegenüber steht. 1 3 Stränge für die dem dritten Blatt (h i k) opponirte 
Ranke, p 2 Stränge für die dem vierten Blatt (m n o) gegenüberstehende Ranke.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.