Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der physiologische Unterricht sonst und jetzt. Bei Eröffnung des neuen physiologischen Instituts der Berliner Universität am 6. November 1877 gehaltene Rede
Person:
Du Bois-Reymond, Emil
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit28641/13/
642 Der physiologische Unterricht sonst und jetzt. 
zu vereinigen wissen. Im chemischen Institute verfolgen 
mehr oder minder alle Laboranten auf gleichem Wege 
das gleiche Ziel. Im physiologischen Institute soll nach 
Bedürfnis der Eine mikroskopieren, der Andere vivi- 
sezieren, der Dritte physiologische Chemie, der Vierte 
physiologische Physik treiben können usw. Demgemäß 
umschließt-das physiologische Institut ein physikalisches 
ein chemisches Laboratorium, ein Vivisektorium und 
eine mikroskopisch-biologische Abteilung, welche für 
histologische, embryologische, organologische, natur¬ 
historische, anthropologische Studien Gelegenheit bietet 
Alle diese Wissenszweige kämpfen auf dem Bauplan uni 
Raum und Licht, beim Betrieb um Material und Arbeits¬ 
kräfte, d. h. um Geld; und zwischen ihren Ansprüchen 
ist ein Ausgleich herzustellen, soll nicht die Anstalt ein¬ 
seitig sich vertiefen, oder allseitig oberflächlich ausein¬ 
anderfahren. 
An der Vielheit der Lösungen, welche diese Auf¬ 
gabe zuläßt, liegt es, daß, während der Plan z. B. des 
chemischen Laboratoriums im ganzen feststeht, und jeder 
neue Erbauer unmittelbar auf den Erfahrungen seines 
letzten Vorgängers fußt, für das physiologische Labora¬ 
torium noch kein solch allgemein gültiges Schema ge¬ 
funden ist. Jeder neue Erbauer fängt wieder ziemlich 
von vorn an, da jeder die Sache von seinem Standpunkt 
ansieht. 
Die Verschiedenheit der in verschiedenen Teilen 
der Physiologie angewandten Methoden führt zu immer 
weitergehender Scheidung der Richtungen, in welchen 
die einzelnen Physiologen als Forscher und Lehrer sich 
behaglich fühlen. So groß ist in unserer Wissenschaft 
dies Streben nach Teilung der Arbeit, daß man schon 
frag, ob nicht der Lehrstuhl der Physiologie, wie er all¬ 
mählich von dem der Anthropotomie, der Zootomie usw. 
sich löste, noch ferner zu spalten sei in einen chemisch¬ 
physiologischen, einen physikalisch-physiologischen Lehr¬ 
stuhl, einen Lehrstuhl für spezielle Nervenphysiologie usw. 
Sollte dies die Zukunft der Physiologie sein, dann frei¬ 
lich hätten wir hier falsch gebaut; denn unser Institut 
ist darauf berechnet, daß, umgeben von einem Stabe 
lehrender Gehilfen für die einzelnen Fächer, Einer an
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.