Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über Universitätseinrichtungen. In der Aula der Berliner Universität am 15. Oktober 1869 gehaltene Rektoratsrede
Person:
Du Bois-Reymond, Emil
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit28631/3/
358 
Über Universitätseinrichtungen. 
die Glücklichen, welche eben dem Schulzwang entronnen, 
jetzt erst deutsche Studenten wurden. Wohl manchem 
außerhalb, ja innerhalb unseres Kreises mag die heutige 
Feier eine dürre Zeremonie dünken. Aber wie? Er¬ 
schiene sie ihm nicht vielmehr von ergreifender Bedeu¬ 
tung, wenn er wüßte, daß unter diesen Jünglingen, die 
wir heute zuerst in unserer Mitte sehen, sich der künftige 
Staatsmann befindet, dessen gewaltige Hand einst die 
Geschicke des geeinten Deutschlands auf Bahnen des 
Ruhmes und der Herrlichkeit lenkt; der Forscher, dessen 
Tiefblick das Wesen der Elektrizität enthüllt oder den 
mittelalterlichen Traum vom Stein der Weisen wahr 
macht; der Dichter, dessen Zauberklänge in dieser 
eisernen Zeit das Herz der Nation noch einmal ent¬ 
flammen und rühren? Und wer sagt ihm denn, daß jene 
Schar in Jugendlocken nicht wirklich solchen Mann der 
Zukunft birgt? Daß bei keinem aus ihrer Zahl Talent, 
Glück und Kühnheit sich mit der erhabenen Art der 
Geduld, welcher Newton seine Erfolge beimaß, zum 
Genie verbinden werde? Uns Lehrern wenigstens sei 
es verstattet, uns immer wieder dieser Hoffnung hin¬ 
zugeben, deren Schimmer die Mühen unseres Berufes 
verklärt. 
Die Deutschen sind gewohnt, den Vorwurf zu hören, 
sie seien als Nation unpraktisch, sie verständen nicht zu 
organisieren. Wir wollen nicht untersuchen, ob auf 
anderen Gebieten dieser Vorwurf berechtigt sei; ob nicht 
der siebenwöchentliche Krieg, wie die Engländer den 
Krieg von 1866 nennen, sich neben deren abessinischem 
Abenteuer auch als eine Probe von Organisationsver¬ 
mögen sehen lassen dürfe. Auf alle Fälle kann man, 
wie ich glaube, behaupten, daß auf dem Gebiet der 
höheren Studien die deutschen Einrichtungen im ganzen 
denen aller übrigen Länder überlegen sind, ja daß von 
Mängeln abgesehen, wie sie jeder menschlichen Ver¬ 
anstaltung anhaften, die deutschen Universitäten so or¬ 
ganisiert sind, wie aus Einem Gusse nur tiefe gesetz¬ 
geberische Weisheit sie hätte schaffen können. Und 
doch gehören die Universitäten überhaupt zu den ältesten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.