Bauhaus-Universität Weimar

7 
Fig. 1 
angelegt wird. Zu diesem Zwecke dient ein Gerüst bestehend aus zwei 
breiten flachen mit einer Skala versehenen Schienen aus Zelluloid, welche 
vorn und hinten am Thorax angebracht werden. Die hintere Schiene 
wird auf das Rückgrat appliziert, ausgehend vom unteren Rande des 
7. Zervikalfortsatzes; die vordere auf das Sternum, ausgehend von der Inci- 
sura sterni. Beide Schienen sind durch über die Achseln gehende Riemen 
miteinander verbunden. Zum Fixieren des Brustbandes trägt die hintere 
Schiene einen verschiebbaren federnden Verschluß nach Art einer Hals¬ 
binde oder eines Sockenhalters. Die vordere Schiene trägt einen verschieb¬ 
baren flachen Schlitten, an welchem der Zählapparat angehängt wird. Die 
Befestigung des Zählwerkes auf einer festen Unterlage bietet den Vorteil, 
daß die Versuchsperson den Druck des Apparates nicht empfindet. Man 
kann sogar zwei Apparate gleichzeitig anhängen; in diesem Falle wird 
aber bereits eine gewisse Behinderung empfunden; der Versuch wird auch 
bedeutend komplizierter und erfordert 2 Beobachter. Die Graduierung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.