Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Biologische Versuchsanstalt in Wien. Zweck, Einrichtung und Tätigkeit während der ersten fünf Jahre ihres Bestandes(1902-1907), Bericht der zoologischen, botanischen und physikalisch-chemischen Abteilung. (2. Fortsetzung).
Person:
Przibram, Hans
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit27453/13/
Die Biologische Versuchsanstalt. 
421 
oder Bezugsquelle 
Sonstige 
Bemerkungen 
Publikation 
enbg.; Laarberg, Wien, auch in Gartenbass, 
b. Lagerhaus der Stadt Wien [d. Anst. 
enberg 
aus dem Nil 
nordschwedischem Hochgebirge 
enberg; Gartenbassins der Anstalt 
Ufer des weißen Nil (Sudan) 
bei Divcic (Böhmen) 
Wadi Schelai 
nordschwedischem Hochgebirge 
Futterfischen aus d. Donau eingeschleppt; 
sterosteus aculeatus v. Usedom (Brack¬ 
enberg; Prater (Wien) [wasser) 
enberg 
Öst.), Versuchst. 2, 3, 6 bei Divcic (Böh.) 
nordschwedischem Hochgebirge 
enberg (Böhmen) 
bass. d. Anst., Stadlau (N.-Öst.), Dolloplaß 
Zufl. d. Versuchst, b. Divcic (Böh.) [(Mähr.) 
enberg (Böhmen) 
m. Alg. u. aus Schl. v. einem Seew.-Kanal b. 
in Triest [Suêz (rotes Meer) aufgetreten 
Triest 
u. kgl. biol. Anst. auf Helgoland u. 
[Timsah-See (Suez-Kanal, Ägypt.) 
(Krain), zu beziehen durch Grottenführer 
Adelsberg 
b. Divcic (Böh.); Hidaczik (Ungarn) 
Tulln, Sparbach, W'olfsgrabenbach b. Pur 
[kersdorf (Nied.-Öst.) 
zu Triest 
gypten); Ostsee b. Zinnowitz auf Usedom 
[Pommern 
Station 
„ bes.* im Zostera-Rasen bei Capo 
[d’Istria zu finden 
Schlammgrund, Algen, 
keine Durchlüftung (in 
den Isolierdosen 3-4 
Wasserlinsen) 
Durchlüftung 
1 Gestand. Leitungswasser 
Jm. Zusatz aus d. heimatl. 
) Tümpel; Wasserpflanzen 
Bes. Lemna u. Elodeazwei- 
gealsSauerstotfber. :f. Re- 
generationsvers. d. Wasser 
alle 8 T.wechs. Vorsicht, m. 
d.Tiimpelw. keine räuberi¬ 
schen Tier. od. Jugendform, 
ders.Arteindring.,d. rasch 
wachs, u. z.Verwechsl.führ. 
kö nnt. Nicht z. viel dir.Son- 
ne, 16- höchst 20° C Wasser- 
temp. Schlammgr., der jed 
d.Wassernichttrüben darf. 
Durchlüftung, Algen 
Durchlüftung 
Schlammgrund v. Fundort 
(Durchlüftung od. Durch¬ 
fluß, der schwach sein 
(darf, Wasserstand hoch 
) stens 10-15 cm 
Schlamm vom Fundort 
„ hinfällig 
,, ev. nurSand 
auch Steine 
Przibram 1896, 1899; Kämmerer 1907 Zweiter 
Przibram 1899 [Aufenthalt 
Kämmerer 1907 Sieben Tage, Zweiter Aufenthalt 
Kämmerer 1907 Schlammkulturen, Wiederweckung 
„ u. Sieben Tage 
Kämmerer 1907 Schlammkult., Diirreperiod., Wieäer- 
Kammerer 1907 SiebenTage [erw. u. Klintz 1908 
Kämmerer 1907 Schlammkulturen, Wiedererweck. 
Kämmerer 1901 Usedom u. Ostseeküste 
Przibram 1899, Kämmerer 1907 Sieb. Tagen. Zweit. 
Kämmerer 1907 Sieben Tage [Aufenth. 
Klintz 1907 Cyclopiden; Kämmerer 1907 Zweit. 
Kämmerer 1907 Schlammkult., Wiedererw. [Aufenth. 
Kämmerer 1907 Sieb. Tage, Zweit. Aufenth., 1906 
,, [Behälter 
„ u. Przibram 1899 
Klintz 1907 Cyclopiden 
„ u. Kämmerer 1907, Sieb.Tage 
Kämmerer 1907 Sieben Tage 
Kämmerer 1904 Meeresalgen; 1907 Schlammkult. 
Przibram 1899 
Kämmerer 1906 Natur forscher fahrt 
Przibram 1899 
Kämmerer 1905 Pfingstausflug 
Kämmerer 1907 Sehlammkulturen; Przibram 1899 
Crustaceen 
Kämmerer 1907 Sieben Tage 
Kämmerer 1907 Schlammkulturen 
Przibram 1899 
Kämmerer 1906 Naturforscherfahrt 
Przibram 1901 
Przibram 1899 u. Kämmerer 1905 Pfingstausflug; 
1907 Schlammkulturen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.