Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
XVIII. Preis-Liste über psychologische und physiologische Apparate
Person:
Zimmermann, E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit26/20/
12 
massig wiederholte tacliistoskopischc Expositionen mit variabler Ex¬ 
positionszeit. Eine während der Rotation zu handhabende Verschluss- 
Vorrichtung lässt den rotierenden Expositionsspalt zu beliebiger Zeit 
öffnen. Daher kann der Apparat zunächst auch zur einfachen einmaligen 
tachistoskopischen Exposition eines Objektes verwendet werden. Eine 
Hilfsvorrichtung zur Auswechslung der Objekte im Takte der Exposi¬ 
tionen lässt aber auch zwei verschiedene Objekte nacheinander exponieren 
oder ein erstes Objekt beliebig wiederholen und ein zweites Vergleichs¬ 
objekt hierauf einmal darbieten, oder endlich eine ganze Reihe ver¬ 
schiedener Objekte fortschreitend tachistoskopisch exponieren. Auch 
sonst .sind noch leicht weitere Variationen der Vorrichtung für die Aus¬ 
wechslung anzubringen. Mk. 345.— 
No. 54. 
No. 54. Spieyeltachistoskop zur momentanen Veränderung einer 
beliebigen Stelle innerhalb eines grösseren optischen Komplexes 
nach W. Wirth. (Beschreibung des l’rinzipes siehe: Festschrift zum 
70. Geburtstage von Herrn Professor Dr. Wundt, 1902, Philos. Stud. XX, 
Seite 659 ff., und Philos. Stud. XVIII, lieft 4. 
Der Apparat ist vor allem zur Untersuchung der Aufmerksamkeitsver¬ 
teilung auf ein Feld von bestimmter Ausdehnung und Ausfüllung geeignet. 
Er bestellt in der Hauptsache aus einer 40 cm grossen, genau in ihrer 
Ebenç rotierenden Spiegelscheibe G, auf welcher der Spicgelbelag auf 
einein schmalen Sektor bei Sp entfernt und der durchsichtige, fur ge¬ 
wöhnlich durch eine rückwärtige Scheibe V verschlossene Raum während 
der Rotation durch den Elektromagnet E geöffnet und wieder verschlossen 
werden kann. Die zu beobachtende Objekt-Tafel O, kehrt die bedruckte 
E. ZI .UMERMANN, lyriicisioiismcc/ianiker, Leipzig.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.