Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Sinne des Menschen in den wechselseitigen Beziehungen ihres psychischen und organischen Lebens: Ein Beitrag zur physiologischen Aesthetik
Person:
Tourtual, Caspar Theobald
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit25765/174/
114 
ü;re mehr ober weniger oollfommene Settling bureb bie 
Tftmofpbdre, bk Dichtung be3 SBinbeS u* f. w. ©raba* 
tioe 2(bjîufungen, betten jwifcben ben höheren nnb tieferen 
SEonen oergletcbbar, finden wir im Reiche beê @erucbê= 
ftnneè oergebenê, btefer (Sinn entbehrt burcbauS 2tlleé> bef* 
fen, wa£ ben £luantttdBgefe£en ber Sonwelt unb fdmmts 
lichen barauS b^roorgebenben SSerbattniffen ber harmonie 
unb SOîelobie analog ju benfen ware; aud) fann eê eben 
barum feinen bem fehlten ©erdufcb entfprecbenben inbif* 
ferenten ©erucb geben* 
2Cber aucb bem relatioen ©ebiete beê ©eruebê ftnb tn'eï 
engere (Scbranfen gefegt, aB bem ©ebore; wâbrenb felbjt 
bie jîdrfjîen ©erücbe, aB 2ùBjîromungen großer glcU 
eben, (Sumpfe, aromattfeb buftenber SStefen unb gelber, 
auf fur$e ©treefen fià) oerlieren, hören wir einen intenfwen 
(Schall, aB ©locfengeïdute, ^anonenbonner k. oft meilen^ 
weit, um fo mehr, wenn berfelbe bureb fejîe Körper, aB 
ben Erbboben zc* §um £)bre geleitet wirb. 
Sn bem lebten Umjîanbe liegt ein ^weites wichtiges 
Moment ber größeren greipeit beê ^orgebieteê. Sie 2Ctmo* 
fpb^re, ba§ einzige S5ebifel für bie riechbaren 2(u§jîromun= 
gen, ijî für bie Settung beS ScbalB nur baê gewobnltcbjîe 
unb barum baé> oornebmjîe, inbem jeber fowobl tropfbar 
fïüfftge aB fejîe Körper nach Maßgabe feiner Elajîicitdt 
bie Scballfcbwingungen fortjupflanjen im (Staube ijt; ja eS 
ijî erwiefen, baß ber Schall, bureb biefe Körper geleitet, 
mel jîdrfer unb beêbalb in größeren Entfernungen oernom^ 
men wirb, aB bureb gasförmige SKebien. Sa nun in ber 
50tebrjabl ber galle jwifeben ber primären Scballbebung 
unb bem £)t)re eine S^erbinbungêfette fejter Körper gelegen 
ijî, fo muß notbwenbig ber ©rdn^punft beS ^orbaren in 
jebem S^abtu^ entfernter gejîellt unb ber ©efammtumfang
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.