Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Katalog 70. Präzisionswaagen und Gewichte für wissenschaftliche und technische Zwecke
Person:
Rueprecht & Sohn, Alb.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit25626/97/
ALB. RUEPRECHT &SOHN 
WIEN 
Nr. 167. Analytische Gewichtssätze erster Qualität, schwer ver¬ 
goldet, eine Garnitur von 5000, 2000, 1000, 500, 200, 100, 50, 20 und 
10g abwärts bis zum Milligramm. 
Nr. 168. Dieselben Garnituren anstatt vergoldet, stark platiniert. 
Manche Chemiker ziehen auch einen erstklassigen Gewichtssatz gut 
hochglanz-vernickelt der vergoldeten Ausführung vor, da der härtere Nickel¬ 
überzug allerdings widerstandsfähiger ist als die weichere Vergoldung, 
sowohl gegen Abnützung als auch gegen Oxydation. 
Vernickelte Gewichte kann man ohne weitere Gefahr ab und zu mit 
einem reinen, weichen Tuch, aber ohne jedes Putzmittel gelegentlich 
reinigen, bei vergoldeten Gewichten ist dies nicht zu empfehlen. 
Vorstehende Gewichtssätze in erster Qualität auch mit 
Bruchgrammen aus Platin, die Milligramme aus Aluminium. 
Nr. 169. Analytische Gewichte zweiter Qualität, aus vernickeltem 
Hartmessing, Nickel-Bruchgramme, Ausführung im allgemeinen wie oben, 
jedoch etwas einfacherer äußerer Ausstattung und in der Justierung für 
analytische Waagen billigeren Genres. 
Avis für größere Hochschul-Laboratorien. 
Für solche Institute mit einer ständig größeren Zahl von Studierenden, 
besonders Anfängern, hat es sich vielfach bewährt, nur Gewichtssätze 
ohne Bruchgramme den Hörern beizustellen, vergoldete oder vernickelte 
Gewichssätze von 100 oder 50 g abwärts bis 1 g, wie die nachfolgenden 
Nummern 170 bis 173, wogegen sich die Hörer eine billige, aber vollständig 
zweckentsprechende Bruchgrainmserie aus eigenen Mitteln anzuschaffen haben, 
und zwar in diesem Falle die Gewichtsgarnitur Nr. 174. Nebst einer nor¬ 
malen Serie Gewichte von 1 g bis 10 mg hat dabei jeder Hörer auch drei 
Reiter und eine eigene Pinzette. Gehen mit der Zeit ein oder mehrere Stücke 
verloren, so ist ein Ersatz mit sehr bescheidenen Kosten jeden Moment 
möglich, dagegen wird das Budget des Institutes, wo viele Gewichtssätze im 
Betrieb verwendet werden, durch die alljährlichen Ersparnisse nicht unwesent¬ 
lich entlastet und zuletzt auch für den Betriebsleiter die recht lästige Auf¬ 
nahme der alljährlich zu ergänzenden kleinen Gewichte erspart. 
Nr. 170. Feinste analytische Gewichte, Garnitur vergoldet, Ausführung 
in erster Qualität so wie die Nummer 167, aber ohne Bruchgramme, die 
Serie von 100 g bis 1 g. 
Nr. 171. Dieselben Gewichte, die Serie von 50 g bis 1 g. 
Nr. 172. Analytische Gewichtssätze wie oben, vernickelt statt vergoldet, 
zweite Qualität, 100g bis lg. 
Nr. 173. Dieselbe Serie von 50 g bis 1 g. 
98
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.