Volltext: Das landwirtschaftliche Versuchsfeld der Universität Göttingen. Mit einem Anhang über die Einrichtungen für den landwirtschaftl. Unterricht an der Universität Göttingen und die Bestimmungen über die landwirtschaftl. Prüfungen

SBeftimmungen für bte Prüfungen. 
61 
Sie fertigen Arbeiten finb eingebunben ober geheftet, aufjen mit ber 
Sluffchrift beS gadjeS unb beS Samens öerfehen, einjuliefern. Bei= 
zufügen ift eine Angabe über bie benütste Siteratur, fomie bie fdjriffc 
licEje Verficherung an SibeSfiatt, bafj bie 3Irbeit ohne frembe §ilfe 
angefertigt würbe. preiSgelrönte fdfriftliche Arbeiten unb Soltor= 
biffertationen tonnen als Prüfungsarbeiten angeredjnet werben. 
Sn ber Siegel Wirb bie münblidje Prüfung, bie öffentlich ift, in 
allen oorgefdjriebenen neun gadfern an einem Termin abgelegt. Sie 
lann feboc^ auSnahmSweife unb auf Sßunfch auch in Ztoei 2lbfd)nitten: 
als Vorprüfung frütjeftens am Snbe beS ^weiten, unb als ©djU# 
Prüfung früheftenS am Snbe beS üierten ©tubienfemefterS gemacht 
Werben. Sn biefem gälte erftredt fid) bie Vorprüfung auf Stymie 
Phhfil, Botanil, einfchliefjlich fßflanjenphhfiologie unb ©eologie mit 
fOîineralogie unb bie fgauptprüfung auf 2lcEerbautehre, Sierjuchtlehre, 
Betriebslehre, VoltSWirtfcfjaftSlehre unb goologie mit Sierphhfiologie. 
2luf Slntrag beS Sanbibaten lann bie münbliche Prüfung noch auf 
weitere an ber fünftalt gelehrte gâcher auSgebehnt werben, auch Padj* 
Prüfungen finb unter Umftänben geftattet. Sie gulaffung jur münb= 
liehen Prüfung, bejiehungSweife ©chlufjprüfung, fetjt üorauS, bah 
beibe fchriftlicEjen Arbeiten genügten. 
SSer bie Siplomprüfung machen will, hat ftdj bei bem Vor* 
fitjenben ber prüfungSlommiffion fchriftlich ju melben unb neben einem 
turjen ßebenSlauf bie für bie gulaffung erforberlidjen oben am 
gegebenen fftacljweife einzureichen. gerner hat er baS gad) anjugeben, 
auS bem er bie zweite fdjriftliche ^prüfungêaufgabe ju machen wünfeht 
unb enblidj auch bie fafultatiüen gâcher ju bezeichnen, in benen er 
fi<h etwa neben ben üorgefchriebenen noch prüfen laffen will. 
Sie Prüfungsgebühr beträgt, wenn nur aus ben üorgefchriebenen 
gächern geprüft wirb, im ganzen 40 M. gür bie Prüfung auS 
jebem Weiteren gadfe finb je 3 M zu entrichten. Siefe ©ebühren 
bleiben oerfallen, auch ioenn bie Prüfung aufgegeben ober nicht be* 
ftanben Wirb. Sin Stanbibat, ber bie Prüfung nicht beftanb ober 
freiwillig zurüdtrat, lann nach fed)ê Vîonaten zu einer SSieberholungS* 
Prüfung gugelaffen werben, hat bann aber bie Prüfungsgebühren noch¬ 
mals ganz P entrichten. 
IV. Sie Prüfung üon Siersucht*Snfpeltoren. gu biefer 
Prüfung werben nur Äanbibaten zugclaffen, bie eine ber beiben unter 
II. unb III. angeführten Prüfungen beftanben haben. Sie Prüfung
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.