Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der physiologischen Methodik, Dritter Band, Zweite Hälfte: Zentrales Nervensytem, Psychophysik, Phonetik
Person:
Tigerstedt, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit24817/778/
40 J. Poirot, Die Phonetik. 
nahmekapsel, deren Membran durch die Bewegungen der Stangen eingedrückt 
oder ausgebuchtet wird. 
Der Apparat gibt nur die Resultante der Lippenbewegungen. 
Rousselot (34) hat den Labiographen verbessert, indem er jede Stange 
mit einer Mareyschen Kapsel verbindet und auf diese Weise, je* nach Be¬ 
lieben, entweder getrennte Kurven für jede Lippe oder nur die Gesamtkurve 
K 
K. 
Fig. 21. 
Doppellabiograph nach Rousselot. 
erhält. Die Stangen arbeiten scherenartig (Fig. 21). — Rousselot hat 
die löffelartige Endung der Stangen vom Apparate Rosapellys nicht bei¬ 
behalten, m. E. mit Unrecht, da sie bequemer ist. 
Die obigen Labiographen geben nur die vertikalen Bewegungen 
(Rundung der Lippen). Für die besondere 
Registrierung der horizontalen Beweg¬ 
ungen (Vorstülpung) hat Rousselot (7) 
einen anderen Apparat konstruiert, der aus 
einer breiten, vor dem Munde gehaltenen 
Aufnahmekapsel besteht (Fig. 22). Der 
Stützpunkt wird *am Kinn gesucht, eine 
anfechtbare Anordnung, da die Kapsel die 
vertikalen Kieferbewegungen mitmacht. 
Auf eine ähnliche Weise sucht Zwaar- 
d e maker (53) eine Registrierung von außen, 
indem er gegen die Lippen Luftkissen von 
geeigneter Form anbringt, die von den sich 
bewegenden Lippen mehr oder weniger 
eingestülpt werden. Zur Registrierung der 
Oberlippenbewegungen dient gewöhnlich 
ein wurstförmiges Kissen aus Gummimem¬ 
bran, das vorn an ein Messingschild geklebt und mit einer Schreibkapsel 
verbunden ist.1) Die Befestigung geschieht durch einen Nasenöffner vonFeld- 
b au sch, der sich gegen die Nasenflügel anstemmt. Außerdem wird, um jede 
Schlotterung auszuschließen, das Kissen an beiden Enden in zwei Stangen 
geschraubt, die oben am Stirnband befestigt werden; in dem mittleren Teil 
sind sie aus Blei, damit sie zur genauen Einstellung je nach Bedarf gebogen 
1) Als Schreibkapsel gebraucht Eykman (15) statt des Mareyschen Tambours 
einen Piston-recorder nach Brodie. 
Labiograph nach Rousselot zur Regi¬ 
strierung der Lippenstülpung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.