Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Studium der Landwirtschaft an der Königlichen Universität Breslau in seiner gegenwärtigen Verfassung
Person:
Rümker, Kurt von
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit24601/32/
32 
Das Studium der Landwirtschaft 
schnell über die Hauptsehenswürdigkeiten und ihre Bedeutung orientieren. 
Jedes landwirtschaftliche Lehrfach hat seine gesonderten Sammlungsräume, 
so dass das Material sich in dieser stofflichen Auseinandertrennung und syste¬ 
matischen Gruppierung vortrefflich übersehen, verwalten und erhalten lässt.1) 
g) Die Preisaufgaben. Am 7. Juli 1897 stellte Referent bei dem 
Vorstände der Landwirtschaftskammer für die Provinz Schlesien den Antrag, 
in das jährliche Budget der Kammer eine Summe aufzunehmen, welche als 
Preis für die Lösung einer wissenschaftlichen Aufgabe aus dem Gebiete 
der Landwirtschaftslehre und deren Hilfswissenschaften an Studierende der 
Landwirtschaft der Universität Breslau verteilt werden sollte, und fügte 
diesem Anträge gleichzeitig den Entwurf zu einem Statut für die jährliche 
Stellung einer solchen wissenschaftlichen Preisaufgabe hinzu, welcher für 
eventuelle weitere Beratungen als Vorschlag und zugleich als Erläuterung 
dieses Antrages dienen sollte.2) 
Der Zweck dieser Preisaufgaben sollte sein, zu einem abgerundeten 
rationellen Studium der Landwirtschaft anzuregen, und die Bedingungen, 
welche zu einer Bewerbung um den Preis berechtigen sollten, waren so 
gestellt, dass ausser einer entsprechenden Studienzeit auch eine ausreichende 
landwirtschaftlich-praktische Vorbildung nachgewiesen werden musste, wie 
die unten abgedruckten „Satzungen“ erweisen. 
Zur grossen Freude des Referenten hat dieser Antrag von seiten des 
Vorstandes der Landwirtschaftskammer Annahme gefunden, denn am 
14. November 1898 wurde beschlossen, jährlich einen ersten Preis von 
300 Mark und einen zweiten Preis Aon 150 Mark für die 2 besten Be¬ 
arbeitungen der jährlich aus einem anderen Zweige der Landwirtschafts¬ 
lehre und ihrer Hilfswissenschaften zu stellenden Preisaufgabe auszusetzen. 
Die Reihenfolge der bei dieser Preisstiftung in Frage kommenden 
Fächer, sowie die Modalitäten der Aufgabenstellung und Preisverteilung 
wurden dabei statutenmässig festgelegt. 
Breslau, den 14. November 1898. 
Satzungen 
betreffend die Stellung von Preisaufgaben für Studierende der Landwirtschaft 
an der Universität Breslau. 
§ !• 
Von der Landwirtschaftskammer für die Provinz Schlesien wird zur Förderung eines 
rationellen Studiums der Landwirtschaft an der Universität Breslau für die beste und 
zweitbeste Lösung einer wissenschaftlichen Aufgabe aus dem Gebiete der Landwirtschafts- 
0 Die Ordnung, Neuaufstellung und Katalogisierung der Sammlungen nahm l'/2 Jahre 
in Anspruch und wurde vom Referenten selbst, oder nach seinen Angaben und Vorschlägen 
ausgeführt, wie z. B. bei den Sammlungen für Tierproduktionslehre von Herrn Professor 
Holdefleiss. Die Sammlung der Gesteine und Mineralien wurde von Herrn Privatdozent 
Dr. Milch, die Sammlung für Veterinärkunde von Herrn Korpsrossarzt Strauch im 
Verein mit Professor Holdefleiss und dem Referenten geordnet. 
2) Diese Eingabe wurde vom Referenten nach Fertigstellung vor ihrem Abgänge 
Herrn Professor Dr. Holdefleiss in Reinschrift zur Mitunterzeichnung vorgelegt, und 
derselbe hatte die Güte, den Antrag durch seine Namensunterschrift zu unterstützen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.