Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mechanismus der Giftwirkung aromatischer Nitroverbindungen, zugleich ein Beitrag zum Atmungsproblem tierischer und pflanzlicher Zellen
Person:
Lipschitz, Werner
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit20849/56/
244 Werner Lipschitz, 
Zeit 
Extrah.Musk. 
Dasselbe + Kochsaff 
Kontrolle 
nach 2 Std. 
farblos 
ganz schwache Gelbfärbung 
sehr hell gell. 
der Muskclstücke 
, 15 
* 
gelb, aber heller als Kon- 
müßig krüftiir 
trolle 
gelb 
Wiederholung des Versuches mit 12 g Muskulatur: 
erste Hälfte -f 0,5 g Dinitrobenzol 50 ccm Wasser 
zweite „ -f 0,5 g „ -f 50 ccm „ + 6 ccm Kochsaft 
Kontrolle: 5 g Muskulatur -f 0,5 g Dinitrobenzol -} 50 ccm Wasser. 
Zeit 
Extrah.Musk. 
Dasselbe -f Kochsaft 
Kontrolle 
nach 40 Min. 
farblos 
farblos 
sehr hell gell. 
. 17« std. 
% 
beginnende Gelbfärbung 
hellgell 
- 2 „ 
V 
sehr hell aber deutl. gelb 
gelb 
, 24 „ 
« 
~ i» *• 
Sodazusatz 
- 
rosa 
violett 
Auswaschung des „Atmungskörpers- und Wiederzufügen 
im „Hefekochsaft“ *). 
Vorversuch: 10 ccm Trockenhefeinacerationssaft (Lebe¬ 
dew)2) werden 50 Sekunden in 95°igem Wasser koaguliert 
und filtriert. 5 ccm Filtrat werden mit 0,7 ccm n-Natronlauge 
neutralisiert, mit 4,3 ccm Wasser verdünnt und mit 0,3 g 
Dinitrobenzol versetzt. Es tritt keine Reduktion ein: 1 ccm 
Filtrat -f 5 ccm 1:7 verdünntes Kaninchenblut : 
nach 10 Minuten kein Methämoglobinstreifen 
Diazoreaktion : — 
mit Soda keine Rotfärbung. 
0 Meyerhof, Pflüg. Arch. Bd. 170, S. 867 und 428 (1918). Dei- 
selbe ebenda Bd. 175, S. 20 (1919). 
*) Zeitschr. f. physiol. Chem. Bd. 73, S. 447 (1911).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.