Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Beeinflussung der Löslichkeit von Aminosäuren durch Neutralsalze
Person:
Pfeiffer, P. J. Würgler
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit20611/1/
Die Beeinflussung der Löslichkeit von Aminosäuren durch 
Neutralealze. 
Von 
P. Pfeiffer und J. Wiirgler.1 *) 
Mit zwei Kurvenzeichnungen im Text. 
(Der Redaktion zagegangen am 9. März 1916.) 
Bekanntlich wird die Löslichkeit der Eiweißkörper in 
Wasser stark durch Neutralsalze beeinflußt. Wie sich aus den 
grundlegenden Versuchen von Hofmeister,1) denen sich neuere 
Arbeiten von Pauli3) und Höher4) anschließen, ergibt, haben 
wir es hier mit einer charakteristischen Wirkung beider Ionen¬ 
arten, sowohl der positiven wie der negativen zu tun. Ordnen 
wir die Ionen nach absteigender Größe ihrer Wirkung, so er¬ 
halten wir ganz bestimmte Reihen, deren Sinn sich beim Über¬ 
gang der Lösungen von alkalischer zu saurer Reaktion umkehrt. 
Wir haben nun festzustellen versucht, wie sich die Bau¬ 
steine der Eiweißkörper, die Aminosäuren, gegen Neutralsalze 
verhalten. Ein Vergleich beider Tatsachenreihen mußte die 
Frage zur Entscheidung bringen, ob und wieweit sich die Lös¬ 
lichkeitsbeeinflussung der Eiweißkörper durch Neutralsalze auf 
den Chemismus einfacher Aminosäuren zurückführen läßt. 
a). Verhalten neutraler Aminosäuren gegen Salze. 
Am eingehendsten haben wir das Verhalten des Glyko- 
kolls gegen Neutralsalze studiert. Glykokoll ist ein typisches 
Beispiel für solche Aminosäuren, deren Löslichkeit fast durch¬ 
weg durch Neutralsalze erhöht wird. Diese Löslichkeitser¬ 
höhungen sind beim Glykokoll oft ganz erheblich. So erhöhen 
0,005 Mole Baryumchlorid in 10 ccm gesättigter Glykokoll- 
lösung die Löslichkeit des Glykokolls um etwa 24,5 °/o. 0,02 
') Einige ergänzende Versuche sind von Herrn Dr. Fr. Wittk& 
ausgeführt worden. 
*) Archiv exper. Path. u. Pharmak., Bd. 28, S. 210 (1891). 
9) Pflügers Archiv, Bd. 78, S. 31ö (1899); Hofmeisters Beiträge, 
Bd. 5, S. 27 (1903); Bd. 11, S. 415 (1908). 
4) Hofmeisters Beiträge, Bd. 11, S. 35 (1907).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.