Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Einwirkung von Chlorwasserstoffgas auf Kohlenhydrate. XV. Mitteilung
Person:
Panzer, Theodor
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit20557/40/
Einwirkung von Chlorwasserstoffgas auf Kohlenhydrate. XV. 49 
1. Gewichtszunahme bei der Einwirkung von Chlorwasserstoff. 
Verwendeter Milchzucker 
Angenommener 
Chlorwasserstoff 
g 
1,0382 
1,0250 
1,0778 
1,0719 
0,2267 
0,2531 
1,0334 
1,0101 
1,0426 
0,8509 
0,4348 
0,5044 
0,4157 
0,4214 
0,5779 
0,6026 
0,5055 
0,5505 
0,5168 
0,5210 
0,5370 
0,5533 
0,4858 
0,5121 
0,5281 
0,5148 
0,0114 
1,10 
0,0025 
0,24 
0,0014 
0,13 
0,0027 
0,25 
0,0126 
5,56 
0,0066 
2,61 
0,0006 
0,06 
0,0009 
0,09 
0,0010 
0,10 
0,0008 
0,09 
0,0017 
0,39 
0,0006 
0,12 
0,0001 
0,02 
0,0004 
0,10 
0,0062 
1,07 
0,0032 
0,53 
0,0117 
2,31 
0,0157 
2,85 
0,0058 
M2 
0,0064 
1,23 
0,0084 
1,56 
0,0073 
1,32 
0,0113 
2,32 
0,0055 
1,07 
0,0118 
2,23 
0,0090 
1,75 
II. Gewichtsverhältnisse beim Auspumpen.- 
In Milligrammen. 
I 
II 
III 
IV 
V 
VI 
VII 
VIII 
Verwendeter 
Milchzucker 
1038,2 
1077,8 
577,9 
602,6 
505,5 
550,5 
516,8 
521,0 
Aufgenommener 
Chlorwasserstoff 
11,4 
1,4 
6,2 
3,2 
11,7 
15,7 
. 5,» 
6,4 
enthält noch 
Chlorwasserstoff 
am 1. Tage 
-0,1 
0,6 
0 
2,5 
3,7 
0,5 
0,8 
» 2. » 
2,1 
0 
0,5 
■ \ 
2,6 
-0,2 
-0,4 
Hoppe-Seyler’s Zeitschrift f. physiol. Chemie. XCIV. 
4 
•
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.