Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der Abbau des Cholesterins in den tierischen Organen (Studie). VI. Mitteilung: (Cholesterin - Gallensäure)
Person:
Lifschütz, J.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit20044/14/
322 J. Lifschütz, 
wenig alkoholischer Kalilauge, fällt aber beim starken Ver¬ 
dünnen mit Wasser nicht aus, sondern gibt dann eine häufig 
völlig klare,, mitunter auch opalisierende Lösung. Säuren fällen 
aus dieser Lösung den Körper in hellgelben Flocken wieder aus. 
Kr ist eine ausgesprochene Säure, die große Ähnlichkeit mit 
den oben besprochenen Säuren der durch obige Oxydation des 
reinen Cholesterins neben Oxycholesterin erhaltenen Gruppe II. 
Das vermeintliche » Nichtcholesterin» des Leberfettes ist 
also sicherlich ein neues weiteres, dem Oxycholesterin zum 
mindesten analoges, vom Cholesterin abgebautes Glied in der 
Kette der Abbauprodukte des Cholesterins, die letzteres mit 
den Gallensäuren verbindet. Ob bezw. wieviel die daraus er¬ 
haltene obige Säure mit den vermutlich aus demselben Abbau¬ 
produkt des Cholesterins auf natürlichem Wege entstehenden 
Gallensäuren gemein hat, wird hoffentlich ihre laufende Unter¬ 
suchung lehren. Soviel steht aber jetzt schon fest, daß zum 
mindesten der allergrößte Teil, ja sehr wahrscheinlich sogar 
der gesamte unverseifbare Begleitstoff des Cholesterins, genau 
so wie sein Mitbegleiter, das Oxycholesterin, vom Cholesterin 
abstammt und daß auch er unter den oben angedeuteten Um¬ 
ständen ein der chemischen Untersuchung sehr wohl zugäng¬ 
liches Material darstellt. 
Versuch II. 
Gallcnsätiren und Galle als Cholesterinderivate. 
1. Die Gallensäuren geben bekanntlich keine Lieber- 
mannsche Cholestolreaktion mit Acetanhydrid und Schwefel¬ 
säure. Aber auch die eingedickte Ochsengalle (Fel tauri) gibt 
diese Reaktion weder der bekannten grünen Farbe noch dem 
markanten Spektrum nach. Die Galle löst sich nur sehr 
schwer und nicht restlos in Acetanhydrid und gibt auf Zusatz 
von H2S04 eine mehr oder minder gelbrot gefärbte Lösung. 
Die Farbe verstärkt sich zwar beim Stehen, verändert sich 
aber dabei nicht. Diese Lösung zeigt zunächst ein breites 
Band im Grün des Spektrums (dicht am Blau); etwas später 
tritt auch eine viel schwächere, sehr verschwommene Ab¬ 
sorption im Orange und Gelb auf. Diese Speklralabsorptionen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.