Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Experimentelle Studien über die Konstitution des Blut- und Gallenfarbstoffs. II. Mitteilung
Person:
Fischer, Hans E. Bartholomäus
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit19915/3/
Studkri über die'Konstitution ,U>s Wut- mul ßallonfarhsioft* II. 25 
>V7 
(:,utiiOC-c c; 
V. 
-FH, II3C 
-r: c 
lic-c e 
eil 
<: ■ 
\ / 
■ \ / 
Nil 
Ml 
. 
VI. 
CII..CO —c c 
•i 
-‘II, 1U: 
-r. c 
IFC-C c 
■ f# 
' « 
Hervorzuheben ist, 
daß bei 
der He 
t 
zuerst angeführten Pyrrole mH Fisessigjodwasserstoff :». \- 
I) i m e t h y l-5- a t h y I p y r r o 1 durch fraktionierte Kuppelung in 
Form seines schön krystallisierenden ß-Azofarbslöfles naehge- 
wiesen werden konnte, während hei der Reduktion des in der 
ersten Mitteilung beschriebenen Pyrrols 
Cll3 ' 
H C —C - c CH c f; — < itt 
cii/:o_c r.-cti, n.c-c c-cuciij 
; \/ ‘ V ; 
nii • m 
kein Krvplopyrrol erhalten werden konnte. Fs scheint demnach 
der Keaktionsmechanismus der reduktiven Spaltung bimole¬ 
kularer durch eine ( A 12-Gru|>pe verknüpfter Pyrrole, hei denen 
ein Ii-Atom der genannten Gruppe substituiert ist, ein ver¬ 
schiedener zu sein, je nachdem die Bindung in «- oder ß-Sleltung 
sich befindet. 
Die eben erwähnte Methode der fraktionierten Kuppelung 
der Pyrrole haben wir zur Trennung von 2, A-Dimelhylpyrrol und 
2 . 1- D i m e th y 1-5- ät h y I p y r r ol ausgearbeitet. Das Prinzip bestellt 
darin, daß die Kuppelung mit Diazoverbindungen 1mm Pyrrolon 
in «-Stellung leichter erfolgt wie in ß-Stellung, und demgemäß 
gelingt es, durch allmählichen Zusatz von Piazobonzolsullosäure 
zuerst das 2 . i-Dimethylpyrrol (mit freier «-Stellungi vollständig 
zur Abscheidung zu bringen. Aus dem Filtrat gewinnt inan dann
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.