Bauhaus-Universität Weimar

Über Enzymgehalt in den Blättern von Salix caprea. 
Von 
Iwan Bolin. 
l>or Redaktion zugegangen am 21. Juli 1912.) 
In der chemischen Literatur der letzten Jahre finden 
sich zahlreiche Angaben über spezifische glukosidspaltende 
Enzyme, welche von dem Gruppenenzym der natürlichen Glu- 
koside, der ß-Glukosidase, verschieden sein sollen. Die wich¬ 
tigsten derselben sind die folgenden: Myrosin, das schon 
181)0 von Bussy und Guignard1) dargestellt wurde. Es 
spaltet Sinigrin: a- und ß-Glukoside werden aber nicht ange¬ 
griffen.*) Gaultherase3) oder Betulase, das Gaultherin zer¬ 
legt und weder Salicin noch Amygdalin angreift. Rham- 
nase,4) das Xanthorhamnin spaltet. Es fehlen nähere Angaben 
über seine spezifische Natur. Lotase6) und Gea.se/) die 
resp. Lotusin und Gein spalten. Beide sind von Emulsin 
verschieden. Sigmund gibt den Befund mehrerer neuer En¬ 
zyme an: Salicase7) in verschiedenen Salix- und Populus- 
Arten, Arbutase7) in Galluna- und Vaccinium-Arten und Äs¬ 
kulin8) in Aeskulus hippocastanum. Auch Weewers9) hat 
Salicase in verschiedenen Salixarten nachgewiesen. Zuletzt 
') Bussy und Guignard, Compt. rend, del'Acad. des Sc., Bd. 11t, 
S. 245), 5)20. (1800). 
*) Fischer, Rer. d. d. ehern. Ges.. ßd. 27, S. 8470 (1804). 
*) B ou rq u e 1 o t, Journ. de Pharm, et de Chemie. Bd. 3, S. 577 (1806). 
*) G. und C. Tanret, Bull, de la Soc. Chim. (3), Bd. 21. S. 1065, 
1073 (1805t). 
6) Duns tan und Henry, Proc. Roy. Soc. Ser. B., Bd. 67, S. 224 
(1001); Bd. 68. S. 374 (1001). 
6) Bourquelot und Hérissey, Compt. rend, de l’Acad. des Sc., 
Bd. 145), S 870 (1005). 
7) Sigmund, Sitzungsber. d. Wiener Akad., I., Bd. 117, S. 1213 
(15)08). 
H) Sigmund, Monatshefte f. Chemie, Bd. 31, S. 657 (1010). 
5'> Weewers, Rec. des Trav. bot. Néerlandais, Bd. 7, S. 1 (1010).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.