Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Mechanisch-physiologische Theorie der Abstammungslehre
Person:
Naegeli, Carl Wilhelm von
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit19841/156/
144 
DI. Ursachen der Vertndenu*. 
ständen, den entgegengesetzten Erfolg bewirken. Grüne Schwärm- 
sellen (Algen) bewegen sich gewöhnlich mit der beleuchteten Seite 
voran, also dem Lichte entgegen, bei sehr intensiver Wirkung des 
Lichtes aber von demselben weg. In gleicher Weise kann das Licht 
und die ebenfalls linear wirkende Schwerkraft die entgegengesetzten 
Krümmungen bewirken, je nach dem Grade der Empfindlichkeit 
des Objecte und der Intensität des Angriffes. Es wäre nun denkbar, 
dass in einem noch unbestimmten Organ je nach dem Ausschlage, 
welcher von der Combination der Molecularkräfte abhängig ist, unter 
den gleichen Verhältnissen die einen Individuen der nämlichen 
Sippe sich positiv, die anderen negativ krümmten, und dass dann 
die Concurrenz die Entscheidung gäbe, welche Individuen Bestand 
haben und welche zu Grunde gehen, somit welche heliotropische 
und geotropische Richtung späterhin dem Organ der betreffenden 
Sippe zukommt. 
Auch die übrigen Formen der Reizbarkeit, namentlich diejenige 
welche vorzugsweise als solche bezeichnet wird und die sich in einer 
sofortigen deutlichen Reaction kund gibt, verdanken ihr Dasein sehr 
wahrscheinlich den nämlichen Ursachen, welche nach Ausbildung 
der Empfindlichkeit die Reaction hervorrufen. So dürfte die Fähig¬ 
keit des Blattes von Dionaea muscipula, sich auf den Reiz eines 
Insectes zu schliessen und dasselbe zu fangen, nach und nach durch 
die krabbelnden Insecten selber entwickelt worden sein. 
Weniger gewiss als die Ursachen der Reizbarkeit sind im all¬ 
gemeinen diejenigen, welche die sichtbaren Anpassungen in der 
Organisation und Function bewirkt haben. Ueber einige derselben 
wird zwar kaum ein Zweifel bestehen können. Den Schutz den 
die Thiere kalter Klimate in ihrer dicken Behaarung und diejenigen 
weniger kalter Gegenden in ihrem Winterpelz finden, hat ihnen die 
Einwirkung der Kälte auf das Hautorgan gegeben. Die verschiedenen 
Waffen zur Abwehr und zum Angriff, den die Thiere in den Hörnern 
rallen, Stosszähnen u. s..w. besitzen, sind durch den Reiz, der 
beim Angriff oder bei der Verteidigung auf bestimmte Stellen der 
Körperoberfläche ausgeübt wurde, nach und nach entstanden und 
grösser geworden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.