Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beiträge zur Kenntnis des Apomorphins. I. Mitteilung: Über die angebliche Bildung von Apomorphin beim Erhitzen oder Aufbewahren von Morphinlösungen
Person:
Feinberg, M.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit19727/3/
Beitrag«* zur Kenntnis des Apomorphins. I. 36o 
Durch diese Formel soll die Existenzmöglichkeit ver¬ 
schiedener Apomorphine zum Ausdruck gebracht werden. Nach 
dem genannten Forscher sollen Apomorphine existieren, die 
sich durch Stellung der OH-Gruppen unterscheiden, also Ortho-, 
Meta- und Para-Apomorphine. Wir können dieser Auffassung 
nicht beipflichten, weil diese Formel der optischen Aktivität 
des Apomorphinmoleküls nicht Rechnung trägt, da es kein 
asymmetrisches Kohlenstoffatom enthält. 
Daß es mehrere Apomorphine geben kann, muß zuge¬ 
geben werden und es wäre denkbar, daß die von verschiedenen 
Forschern beobachteten Abweichungen in dem physiologischen 
Verhalten des Apomorphins auf das Vorhandensein von iso¬ 
meren Verbindungen beruht. Die Entstehung des Apomorphins 
kann nicht als eine einfache Anhydrisierung aufgefaßt werden, 
morphide). / , 
Das pharmakologische Verhalten des Apomorphins ist 
von verschiedenen Forschern untersucht worden, wobei sich 
öfters ganz abweichende und zunächst nicht recht zu deutende 
Unterschiede in der Wirkung ergaben. 
V. Siebert1) hat unter der Leitung Schmiedebergs 
zuerst eingehende Studien über das pharmakologische Verhalten 
dieser Verbindung angestellt und deren emetische Wirkung 
zuerst erkannt. Diese Beobachtungen wurden von Riegel und 
Böhm,2) sowie von Que hl3) bestätigt. Am eingehendsten aber 
wurde das pharmakologische Verhalten von E. Harnack4) stu¬ 
diert. Harnack weist in seiner Arbeit zunächst darauf hin, 
daß Lösungen, welche schon ein Jahr lang in leicht verschlos¬ 
senem Glase gestanden sind und eine intensiv schwarzgrüne 
‘) Untersuchungen über die physiologische Wirkung des Apomorphins, 
Inaug.-Dissert. Dorpat 1871. 
*) Untersuchungen über die brechenerregende Wirkung des Apo¬ 
morphins in physiologischer und therapeutischer Beziehung. Deutsches 
Archiv f. klinische Medizin, Bd. 9, S. 211. 
3) Über die physiol. Wirkungen des Apomorphins, Inaug.-Disser- 
tation Halle 1872. 
4) Über die Wirkungen des Apomorphins am Säugetier und am 
Frosch, Archiv f. experim. Pathol, u. Pharmakol., Bd. 2, S. 254 (1874).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.