Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Einwirkung einiger kolloiden Substanzen auf die Hemmung der Enzymwirkungen
Person:
Jahnson-Blohm, G.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit19626/22/
Einwirkung einiger kolloiden Substanzen auf Enzymwirkungen. 199 
liches Aussehen und konnte mit Toluol lange aufbewahrt 
werden, ohne sich zu ändern. 
Die Versuche wurden wie die mit Saponin und Lab aus¬ 
geführt, und sie werden darum weniger ausführlich beschrieben. 
Versuch 31. 
A. Die Kohle- und Cholesterinsuspensionen wurden ge¬ 
mischt und 10 Minuten lang bei 37° gehalten ; das Lab wurde 
zugesetzt, und Zentrifugieren fand statt. Die Gerinnungszeit 
wurde auf gewöhnliche Weise bestimmt. 
B. Mit Wasser anstatt Cholesterinsuspension. 
C. Kontrollprobe. 
Folgende Gerinnungszeiten wurden gefunden: 
Mit A (Kohle-Cholesterin) 18 Minuten 
» B (Kohle-Wasser) 59 » 
» C 4*ls » 
Das Cholesterin hat also die Kohle zum Teil gehindert, 
die Labwirkung zu hemmen. Es ist, wie folgender Versuch 
zeigt, ohne Einwirkung auf das Lab. 
Versuch 32. 
(Lab-Wasser) 9t/* Minuten 
(Lab-Cholesterin) 9 * 
Versuch 33. 
A. Die Kohle- und Cholesterinsuspensionen wurden bet 
37° während unten angegebener Zeiten zusammen pufbewahrt, 
ehe das Lab zugesetzt wurde. Danach wurde verfahren, wie 
oben angegeben. 
B. Wasser anstatt der Cholesterinsuspension. 
C. Kontrollprobe. - 
.Die Gerinnung fand nach folgenden Zeiten statt : 
Mit Ä (Kohle-Cholesterin) 5 Min. 13 Minuten 
» » » . . 
15 * 
Wl* > 
30 » 
13*/* > 
» » ■ »'. . 
60 » 
12 
» B (Kohle-Wasser) 
30 i 
* c .'-S’ 
2 »
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.