Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Autolyse und Stoffwechsel. V. Mitteilung: Über den Einfluß von Gasen, im besonderen von Sauerstoff und Kohlensäure, auf die Autolyse
Person:
Laqueur, Ernst
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit19519/35/
1 P robe .‘i auf ô<>7 «•«•ni : !t auf ôül.â ccm: It auf ûOJ ccin aufgefüllt. 
't Bei 5 und 8 nur jo cine Analyse. 
) Die prozentige Änderung der COs-Proben ist im Vergleich zu «len Proben mit dauernder Luftdurchleitung berechnet. 
Krnst Laqueur, 
-Km 
IC 
X 
O' 
05 
tc 
0« 
© 
h- 
c 
0 
t—k 
© 
3 
8 
05 
IC 
X 
0 
ö* 
© 
O' 
s 
8 
>-* 
■vj 
X 
IC 
TO 
V. 
tx 
C 
—s 
re 
Cu 
P 
c 
2 c 
rra 
re 
2* 
1—► 
« 
5 
■ Cu 
PS 
O 
3* 
re 
3 
CA 
T o- 
O p 
s 
re 
c 3 
re 
S-C/3 
TO <— 
cö — 
sr « 
Sr? 
» 1 
1 £ 
o « 
3-2 
TO £ 
re — 
2. r 
re c 
c 
"I 
re 
re 
p 
■-5 
3* 
re 
C 
0 
X 
M 
05 
X 
X 
05 
C/Î 
p: 
S 
-5 
© 
© 
« 
§s 
c « 
“2 
_T5 
3 3 
y: 
-i f. 
.« <» 
p 2 
— v 
3 
re 
c 
re 
P 
O. p 
** 
Gf) S 
r- -f. 
2, £ 
« 
c - 
© 
s 
TO 
X 
r* tc 
œ 
S* 
re 
O 
3 
3* 
•u 
0 
re 
1 
P 
3 
5* U 
o ST 
p 
3 
■3 
3 
re 
3* 
CA 
P 
3 
re 
re 
c. 
o 
< 
re’ 
1—a c_ c i_k 2 
p 
3 
*3 
3* 
C 
= I 
TO 
re 
re 
CA 
P 
g 
re 
re 
re 
►1 
3 
re 
3* 
re 
CA 
P 
c 
/D 
re 
P 
3 
"3 
3“ 
O 
re" 
re 
© 
© 
05 
tc 
05 
jji 
b« 
b« 
X 
tc 
© 
tc 
M 
10 
M 
» 
-N .N 00 x tu 
o< "3* "tc 4>» "Vj ■© 
5C 05 tC 05 *4 Ç0 H-k 
® 00 h- 
>«*• « X 
ö x © 
►”* t"k':*XXxx*sj«jto 
*“• O' W W X H* Qi gj 
o;'xoo'ac'b»'w'î-*’'c;l* 
© 
x 
*» 
b« 
4- 
b» 
© 
Ol 
To 
 Jj.« 
p: 
PC 
re 
p 
TT 
rre 
m* • 
o 
3 
" 3 g 
« =• ä" *<* 
£ 3 re ça 
w — re 
= 3 
t-K ä r 
£7 H* H O: 
® o 3 h 
ST TO 
2 TO 
^ ß? 52« 
re 
- > 
*< S 
CA «» 
re o 
a >: 
2 s 
3 CL 
TO » 
I 
Versuch XVI. Kein Glaspulyer. Zu jeder Probe KM) ccm 0.‘.)°/oige NaOl-Lösung -f- 10 ccm Toluol. — Dauer 
21 Stunden. — Weitere Behandlung wie bei vorhergehendem Versuch XV.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.