Bauhaus-Universität Weimar

Ober die roten und blauen Farbstoffe der Algen. 401 
label le 1. Fortsetzung. 
Skalenteile 
. 
des 
. . 
Instruments 
Wellenlängen 
Cm um 
Relative 
Kxtinktions- 
koeffizienten 
einer 
schwächeren 
Lösung 
Relative 
Extinktions- 
koeflizienten 
einer 
stärkeren 
Lösung 
92-94 
522—516 
0,075 
0,391 
94—96 
516—510 
T*’ - '■ ■■ 
0,340 
96—98 
510-504 
. 
0.305 
98-100 
504-498 
■ 0,289 
100—102 
498—492 
— 
‘ 0,268 
102-104 
492-488 
0,250 
104-107 
488—482 
• 
0,225 
107-110 
482-476 
• 
0,202 
110—113 
476-470 
_ 
. 
0,18-1 
113-116 
470-464 
. . • ' 
0,160 
116-119 
464-458 
' 
- 
0.140 
119-122 
458—452 
0,120 
122—125 
452-446 
_ . 
0,102 
karminrote Fluorescenz. Die Lösung besitzt ein kräftiges Ab¬ 
sorptionsband im Orange zwischen C und D, welches äußerst 
schnell, unmittelbar nach der C-Linie beginnt, sein Maximum 
bei X 624—618 erreicht, um dann im Gelbgrün zwischen D 
und E zu verschwinden. Die Resultate der spektrophotome- 
trischen Ausmessung ergeben sich aus der Tabelle 1 und der 
Kurvenzeichnung, Fig. 1. 
Das Phvkocyan aus Batrachospermum Gallaei kry- 
stallisiert in hexagonalen Rhomboedern; bei sehr langsamer 
Verdampfung einer mit etwas Ammoniumsulfat versetzten Lö¬ 
sung können auch prismatisch ausgebildete Krystalle entstehen, 
bisweilen drei bis vier sternförmig zusammensitzend. Die Krystalle 
sind immer sehr klein, die größten nur etwa 4 p im Durch¬ 
messer. Sie zeigen keinen merkbaren Pleochroismus.1) 
Die bei Batrachospermum Gallaei vorkommende 
Phykocyanmodifikation, welche ich blaugrünes Phykocyan 
*) Die krystallographischen Angaben verdanke ich dem Privat¬ 
dozenten Herrn Dr. P. D. Qu en sei.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.