Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Wanderung von Betain in Pflanzen bei einigen Vegetationsvorgängen
Person:
Stanek, Vl.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit19380/5/
266 
VI. Stanëk, 
Nach 20 Tagen wurden die jungen Pflanzen oberhalb der 
Erde abgeschnitten und (ohne Wurzel) analysiert. 
Gewicht 
der 
Gewicht 
der 
In der Trockensubstanz 
Betain- 
Pflanzen 
frischen 
Substanz 
Trocken¬ 
substanz 
Stickstoff 
Betain 
Stickstoff vom 
gesamten 
Stickstoff 
•■**•'* *. ‘ 
g 
g 
#/o 
g 
6 
#/o 
Grün 
267.0 
15,5 
4,26 
0,66 
0,64 
0,099 
1,64 
Etiolisiert 
250,0 
16.0 
4.06 
0,65 
0.62 
0,099 
1,58 
Es zeigte sich fast kein Unterschied in der Zusammen¬ 
setzung der Trockensubstanz der Pflanzen und die Etiolisation 
scheint ohne Einfluß zu sein. Die gesamte Menge von Betain 
erhöhte sich beträchtlich; die oberirdischen1) Organe selbst 
enthielten schon zweimal so viel davon, als in dem Korn ein¬ 
gesät wurde. 
Versuch mit Rübensamen. 
Betain wurde in jungen keimenden Pflanzen (3—6 Tage 
alt) bestimmt, welche bei der Ermittelung der Keimfähigkeit 
aus den Samenknäueln ausgezogen worden waren.*) 
Die Trockensubstanz der Samen mit einem Keim von 
etwa 10 mm Länge enthielt : 
5,01 °/o Stickstoff, 
0,61 °/o Betain. 
Die Samen selbst enthielten vor dem Keimen in der 
Trockensubstanz 
3,47°/o Stickstoff, 
0,18 °/o Betain. i 
*) Nach dem Abschneiden der jungen Pflanzen wollte ich noch 
eine zweite Ernte züchten und sodann auch die Wurzeln analysieren. 
Dieser Versuch mißlang, indem die Vegetation von Schimmelpilzen be¬ 
troffen wurde. 
•) Etwa 15 g dieser (getrockneten) Keimlinge erhielt ich von H. E. 
Vitek, Vorstand der Kontrollstation der Samenzüchter, dem ich meinen 
besten Dank sage.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.