Bauhaus-Universität Weimar

Bcrthold Oppler, 
''é 
Traubenzucker überhaupt berechtigt ist. Die nach den bis¬ 
herigen Auseinandersetzungen an sich unwahrscheinliche An¬ 
nahme, daß die Keduktionsbestimmung als die genauere zu 
betrachten sei, würde verlangen, daß eine linksdrehende ver¬ 
gärbare, aber nicht reduzierende Substanz in den Versuchen 
einen Teil der Rechtsdrehung verdeckte. Der Einwand, daß 
diese geringen Werte der Beobachtung entgangen sein könn¬ 
ten, wird durch die Feststellung zum Teil gleicher Werte 
(Versuch Nr. 7) gegenstandslos. Die Anwesenheit linksdre¬ 
hender Substanzen in jedem der untersuchten Harne (Stab 8 
Tab. II), das Verhalten der Harne beim Kochen mit alkalischer 
Gu-Lösung bei negativem Ausfall der Pentosenreaktionen, ein 
stets nachgewiesener und häufig beträchtlicher Indikangehalt 
weisen in erster Linie auf Glukuronsäurepaarlinge hin. Für 
ihre vermehrte Bildung und Ausscheidung bilden die mit den 
Psychosen so ungemein häutig verbundenen Verdauungs¬ 
störungen eine hinreichende Erklärung. Indessen zeigte sich, 
daß keine der im Harn bisher gefundenen Glukuronsäurever- 
bindungen vom Glukosidtypus *) die Voraussetzungen, Links¬ 
drehung, Vergärbarkeit durch Hefe und Resistenz gegen alkal¬ 
ische Cu-Lösung, gleichzeitig erfüllt. Daher können diese 
ebensowenig in Frage kommen, wie etwaige, im Harn bisher 
nur unter bestimmten, experimentellen Bedingungen aufgefun¬ 
dene Glukuronsäuren vom Estertypus.2) Etwa in Freiheit 
gesetzte Glukuronsäure aber dreht rechts und würde, da sie, 
wie (du eigens angestellter Versuch, vgl. S. 88 Anmerkung, 
lehrte, durch fraktionierte Reduktion von Traubenzucker nicht 
zu trennen sein. Sie müßte daher zu einer Vergrößerung des 
Reduktionswertes führen. 
Die Untersuchungen von F. Ehrlich3) über die Vergär¬ 
barkeit von Aminosäuren, desgleichen von 0. Neubauer4) 
und Fromherz über Ketonsäuren, die Mitteilungen von Neu- 
*) Neuberg in Oppenheimers Handbuch der Biochemie. 
*) taffé, Diese Zeitschr., Bd.43, S. 374, Magnus-Levy, Biochem. 
Zeitsehr.. Bd. 6. S. 502, Neuberg. Bert. klin. Wochenschr. 1911 S. 798. 
Litleratur bei Neubauer und Fromherz. 
4) Diese Zeitschr., Bd. 70, S. 326.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.