Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Weitere Versuche über die Verwendung des Elastins zum Nachweis von proteolytischen Fermenten
Person:
Abderhalden, Emil Karl Kiesewetter
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit19356/7/
Weitere Versuche über die Verwendung des Elastins usw. 417 
Klastin -f- Pferdeleberpreßsaft. 
Einwirkungsdauer 2 Stunden bei 87®. 
\ersuch 1—It: 1 g Elastin und 10 ccm Preüsaft. 
Glas 1 9 mit 40 ccm Wasser gewaschen. 
Glas 10 1 \ mit 50 ccm Wasser gewaschen. 
.. Io 18: 1 g Elastin -f 10 ccm Wasser \ 21 Stunden bei 87® 
.. 1 14: | aufbewahrt. 
Versuch 
Biuret 
! 
Drehung 
Versuch 
■ :‘ 
Biuret 
. 
Drehung 
1 
1,1 
[ 
- 0,07 
11 
0,6. 
. 
— 0,07 (1 s dm1 
1,0 
— 0,06 
12 
0,7 
— 0,05 ( V* dm i 
8 
0.5 
— 
18 
0,8 
— 0,10 <-''/» don 
i 
5 
1,0 
— 0,00 
14 
0.8 
— 0,05( '/»dm» 
0,9 
— 0,07 ( '/, dm i 
- - —- 
« 
1.0 
15 
— 
+ 0,00 
+ o,oo 
+ 0,00 
— 0,08 
16 
■ 
i 
8 
0,9 
u 
- 006, 
— 0.12 (‘/«dmi 
17 
• 
9 
1.5 
— 
18 
f 0,00 
10 
0.9 
1 
- 0,08 
j 
• 
3. Wie verhalten sich Elastin, genuines Eiweiß und koaguliertes 
Eiweiß gegenüber Magensaft? 
Diese b ragestellung ist bereits früher in Angriff genommen 
worden. Es wurde festgestellt, daß genuines Eiweiß und 
denaturiertes gegenüber Magensaft ein ganz verschiedenes 
Verhalten zeigen, wenn man das optische Verhalten der Ver¬ 
dauungsflüssigkeit als Grundlage zur Verfolgung des Abbaus 
wählt. Wir setzen je »/* g Elastin mit 5 ccm Magensaft an, 
im ganzen 24 Proben. Sie wurden alle bei 37° aufbewahrt! 
\ on 30 zu 30 Minuten bestimmten wir das Drehungsvermögen 
je einer Probe. Die Beobachtungsdauer erstreckte sich somit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.