Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über das Verhalten der Acetonkörper im intermediären Stoffwechsel
Person:
Geelmuyden, H. Chr.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit19274/1/
Uber das Verhalten der Acetonkdrper im intermediären 
Stoffwechsel. 
-■ Von 
Hr- nu'd. H. Chr. Geelmuyde». 
Mit zwçi Kuwnzciihmtngen im Text. 
tAus «lern physiologischen Institut «1er Universität in Christiania.i 
(Der Deduktion ziigegangen am 10. Juni liMl.i 
In zwei Mitteilungen in dieser Zeitschrift:1) «Über den. 
Acetonkörpergehalt der Organe an Coma diabeticum Verstor¬ 
bener usw.» habe ich auf Grund verschiedener in neuerer Zeit 
gemachten Beobachtungen über die Acetonurie bei physiolo¬ 
gischen und pathologischen Zuständen den Schluß gezogen, 
dal! die gewöhnliche Annahme, die Acetonkörper seien Abbau¬ 
produkte von Fett resp. Eiweißkörpern, welche «im Feuer der 
Kohlenhydrate » einer weiteren Oxydation unterliegen, kaum 
richtig sein kann. Im Gegensatz zu dieser Annahme habe ich 
hei \ orgehoben, daß wir den Tatsachen eine richtigere Deutung 
geben dürften, wenn wir den Satz: «Acetonkörper entstehen 
bei Kohlenhydratkarenz» fallen lassen zugunsten des Satzes: 
« Acelonkorper entstehen, wenn die Glykogenbildung in der 
Uber stark eingeschränkt ist», und daß der Gedanke Min¬ 
kowskis2) und anderer, daß die Acetonkörper eine Durch¬ 
gangsstufe bei der Umwandlung von Fett in Kohlenhydrat 
eventuell Glykogen — darstellen, eine mehr ernstliche Be¬ 
achtung verdient, als ihm bis jetzt zuteil wurde. Dieser Ge- 
Ü Bd. 41. S. 128, 1904 und Bd. 58. S. 25». 15109. 
T Arch, für exp. Path. u. Pharm., Bd. 31. S. 189 und Pflügers 
Archiv. Bd. Ill, S. 13.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.