Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zum Chemismus der Verdauung im tierischen Körper. XXVII. Mitteilung: Konzentrationsverhältnisse bei der Resorption im Darm
Person:
London, E. S. W. W. Polowzowa
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18949/14/
542 E. S. London und W. W. Polowzowa, 
in Prozentzahlen sowohl der jedesmal eingeführten, wie auch 
der Gesamtdextrosemenge angegeben (Kol. X und XI). 
Im Versuch XII stellen dieselben eine Zahlenreihe dar, 
die gegen das Ende des Versuchs allmählich abfällt; doch er¬ 
scheinen die Differenzen in der Resorption einzelner Portionen 
im Verhältnis zu der Gesamtmenge so unbedeutend, daß die 
Resorptionsintensität durch eine mittlere Zahl von 39,9 °/o aus¬ 
gedrückt werden kann. 
Für den Versuch XVII, in dem nur 100 ccm 65,5°/oiger 
Dextroselösung verwendet wurden, gilt das oben Gesagte, mit 
dem Unterschied, daß die Verdünnung nicht so weit gegangen 
ist, als in dem vorhergehenden Versuch (8,1 °/o gegenüber 5,8 °/o), 
und auch die Resorption etwas weniger ausgiebig ausfiel: 
Die Stickstoff beimengungen bieten in einzelnen Portionen 
so unbedeutende Verschiedenheiten, daß dieselben bis zu einem 
gewissen Grad als konstant betrachtet werden dürfen. 
Die Versuche XX und XXI hatten zum Zweck, aufzuklären, 
in welchem Sinn die Konzentrations Vergrößerung auf die Resorp¬ 
tionsintensität einwirkt, mit anderen Worten, ob ein und die¬ 
selbe Dextrosemenge während der gleichen Versuchszeit aus 
konzentrierter Lösung schneller oder langsamer zur Resorption 
gelangt, als aus verhältnismäßig dünnen Lösungen. 
Wir benutzten diesmal Lösungen von 5,7 und 7,7 °/o 
Dextrose, von denen wir im Versuch XX 800 ccm mit 45,8 g 
Dextrosegehalt und im Versuch XXI 500 ccm mit 38,46 g 
Dextrose dem Hunde einführten. 
Im ersten Fall wurde die Lösung in einzelnen Portionen 
von 30—35 ccm alle 5 Minuten eingespritzt und die ausge¬ 
schiedene Flüssigkeit alle 1ls Stunde gemessen und auf Zucker¬ 
gehalt untersucht; die halbstündlich eingeführten Quantitäten 
waren gleich groß — 200 ccm Wasser mit 11,45 g Zucker. 
Die ausgeschiedenen Mengen betrugen in der ersten halben 
Stunde 14 ccm = 7°/o mit 1,7 °/o des eingeführten Zuckers, 
in der zweiten 90 ccm = 45°/o mit 23,3 o/o Dextrose, in der 
dritten 76 ccm = 38°/o mit 21,2 °/o Dextrose und in der vierten 
46 ccm = 23°/o mit 11,9 °/o Dextrose. Die gesamte ausge¬ 
schiedene Lösung maß 226 ccm, es wurden also ca. 76°/o
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.