Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über fermentative Ammoniakabspaltung in höheren Pflanzen
Person:
Kiesel, Alexander
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18859/6/
*9” Alexander Kiesel, 
Somit wäre also eine autolytische sekundäre Desamidie¬ 
rung der Aminosäuren in höheren Pflanzen nachgewiesen oder 
doch sehr wahrscheinlich gemacht und ich muß mich der Mei¬ 
nung von Pringsheim anschließen, der die leichte Zerstör¬ 
barkeit der desamidierenden Fermente voraussetzt. Die autoly¬ 
tischen Versuche von Butkewitsch, in denen keine Desami¬ 
dierung stattgefunden hat, könnte man vielleicht durch das Ab¬ 
töten der desamidierenden Fermente beim Trocknen erklären. 
Es wäre aber, wie gesagt, auch möglich, daß in dem Alter, 
welches die Keimpflanzen bei Butke witschs Versuchen hatten 
die sekundären Desamidierunsprozesse stark zurücktreten mußten 
und deshalb nicht nachgewiesen werden konnten. Letzteres 
gewinnt an Wahrscheinlichkeit durch den von Butkewitsch 
zuletzt gemachten Hungerversuch,1) wo 7-wöchentliche Keim¬ 
pflanzen starke Ammoniakanhäufung aufwiesen. 
Die Frage, ob nicht bei dem im eben beschriebenen Ver¬ 
suche slattgehabten fermentativen Desamidationsprozesse den 
Oxydationsvorgängen, die Butkewitsch für nötig hält, doch 
eine gewisse Rolle zugeschrieben werden muß, muß noch un¬ 
beantwortet bleiben. Zur Lösung dieser Frage müssen noch 
spezielle Versuche angestellt werden. 
Analytische Belege. 
Außer den Ammoniak- und Amidstickstoffbestimmungen, wo 0.5- 
n-Schwefelsäure vorgelegt, wurde bei den anderen Bestimmungen das 
Ammoniak in 0,5-n-Salzsäure aufgefangen. Die zum Titrieren benutzte 
Natronlauge entsprach: 1 ccm NaOH-Lösung = 0,001702 g Stickstoff 
(Siehe Tabelle auf folgender Seite.) 
*) Biochem. Zeitschrift, ibid., S. 425.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.