Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über den Resorptionsweg der Purinkörper
Person:
Biberfeld, Joh. Jul. Schmid
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18845/5/
—Joli. Biberfeld und Jul. Schmid, 
und 0,136 g U: erhält 500 g Fleisch; bis 15. Hl., 91/2 Ihr, 
595 ccm Urin mit 12,684 g N und 0,158 g U. 
In diesem Versuche ist also bereits in der Urinportion, 
die von der 4.-7. Stunde nach der Fütterung ausgeschieden 
wurde, eine erhebliche Vermehrung der Harnsäure zu konsta¬ 
tieren. Daß diese nur auf die gefütterte Nucleinsäure bezogen 
werden kann, ist ohne weiteres klar. 
Wir haben auch an ein und demselben Tiere die Aus¬ 
scheidungsverhältnisse der Nucleinsäure im Urin und in der 
Lymphe verfolgt. 
Versuch XI. Hund, 8000 g, mit Hypospadie. Vom 29. III., 
10 Uhr an, kein Flutter : Wasser ad libitum. 31. III., 10 Uhr, 
Hlase entleert; vom 31.—1. IV., 10 Uhr, 168 ccm Urin mit 
1,981 g N und 0,002 g U. 
Am 1. IV. 375 g gehacktes Pferdefleisch. 
Bis 2. IV., 10 Uhr, 430 ccm Urin mit 12,317 g N und 
0,042 g U; am 2. IV. 375 g gehacktes Pferdefleisch. 
Bis 3. IV., 9 Uhr, 665 ccm Urin mit 12,202 g N und 
0,057 g U: am 3. IV., 9 Uhr, 375 g gehacktes Pferdefleisch 
+ 10 g Nucleinsäure. 
Bis 12 Uhr 90 ccm Urin mit 2,101 gN und 0,064 g U 
3 1 / 2 à 
'k 
o 
00 
^—4 
* 
» 3,414 
» * * 0,013 » * 
-» 61(4 * 
130 > 
> 
» 2,502 
» » » 0,029 » » 
Bis 
4. IV., 9 > 
320 » 
J 
- 6,684 
» » » 0,058 » > 
Am 4. IV., 
9 Uhr, 
375 g 
Fleisch. 
Bis 
4. IV , 3 Uhr 
, 440 ccm Urin 
mit 4,497 
g N und 0,043 g Ü 
# 
5. IV., 9 * 
475 
4 » 
» 7,235 
*.. » » 0,014 * ^ 
Am 5. VI., 
9 Uhr, 
375 g 
Fleisch. 
Bis 
6. VI. 9 Uhr 
, 1170 ccm Urin mit 12,4 
I g N und 0,043 g 0. 
Am 6. VI., 
9 Uhr, 
375 g 
Fleisch -|- 
10 g Nucleinsäure: 
1 Uhr 30 Min. Morphin subcutan. 
2 Uhr 55 Min. bis 3 Uhr 25 Min. 21 ccm Lymphe 
4 » 25 * 46 * » 
»4 » 55 * 21,5 
» ö • 40 * 40 
7 » — ai 26 
»
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.